Antragsteller: ACC Galerie Weimar e.V., Weimar (Thüringen)
Partner: Kasseler Kunstverein, Kassel (Hessen)
Termine: Januar - März 2007 in Weimar, Dezember 2007 - Februar 2008 in Kassel

Der in Weimar ansässige Künstler Birger Jesch und der in Kassel ansässige Künstler Jürgen O. Olbrich sind seit 25 Jahren befreundet und haben in dieser Zeit einige Projekte zusammen realisiert. Beide Konzeptkünstler arbeiten mit Fundmaterialien und Zufallsmethoden, Jesch gilt als erster Promoter von Mail-Art in der ehemaligen DDR, Olbrich wurde mit Copy-Art und Performance bekannt. Gemeinsam konzipierten sie die Ausstellung "Ping-Pong", die als retrospektiv angelegte Auswahl ihrer Arbeiten einerseits die Entwicklung und gegenseitige Beeinflussung dieser Künstler-Freundschaft dokumentierte und andererseits - durch die Unterstützung von 25 weiteren Künstler/innen aus dem gemeinsamen Netzwerk - die Entwicklung deutsch-deutscher und internationaler Kunstgeschichte nachzeichnete.