Dem Tanz in mittelgroßen Städten, also abseits kultureller Zentren, ein Podium zu geben und diese Sparte in ihrer künstlerischen Spannbreite dem Publikum zu präsentieren war die Aufgabe von Tanzplan Bremen.

Mit dem Norddeutschen Tanztreffen startete ein Pilotprojekt für die norddeutsche Region. Norddeutschland sollte als facettenreiche Tanzregion profiliert, die Kapazitäten der städtischen Tanzkompanien besser genutzt und ihr Repertoire einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden. Der Bremer Tanzplan förderte ein Austausch- und Toursystem für norddeutsche städtische Tanzkompanien zur kontinuierlichen Vernetzung der Stadt- und Staatstheater, um die Tanzensembles fester im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu verankern und eventuellen Fusionierungen oder Spartenschließungen vorzubeugen.

Seit 2005 fanden zwei Mal im Jahr Tanztreffen in den Partnerstädten von Tanzplan Bremen - Bremerhaven, Oldenburg, Kiel, Greifswald, Hildesheim, Hannover, Braunschweig und Osnabrück - statt. Sie dienten dem Austausch künstlerischer Handschriften städtischer und freier Kompanien und wurden abgerundet durch Kinder- und Jugendtanzaufführungen und -projekte und Tanzvermittlungsangebote.


Wie geht es weiter?

Die Stadt Bremen wird ihren Finanzierungsanteil in der bisherigen Höhe von 130.000 Euro künftig für die Förderung der lokalen Tanzszene in Bremen einsetzen, davon 48.000 Euro für das Deutsche Tanzfilminstitut. Das steptext dance project wird zusammen mit dem Staatstheater Hannover und mit einer zusätzlichen Förderung der Stadt Bremen und des Landes Niedersachsen das Tanzplan-Festival XtraFrei fortführen. Das Norddeutsche Tanztreffen wird in der bisherigen Form nicht weitergehen, aber das Staatstheater Hannover plant ausgehend von der Idee des Tanztreffens einen Austausch mit anderen städtischen Tanzkompanien.

(Stand: Mai 2011)

Tanz­plan Deutsch­land

Tanzplan Bremen war ein Teilprojekt des Tanzplan Deutschland. Dieser entwickelte und koordinierte im Rahmen der Spitzenförderung von Kunst und Kultur nachhaltige Maßnahmen für den Tanz.

Mehr über Tanzplan Deutschland

Kon­takt

Patricia Stöckemann
TANZstadt: Bremen

Schildstraße 12-19

28203 Bremen

Tel.: +49 (0)421 4788 388

www.tanzplan-bremen.de