Auch in Halle wurden die Ereignisse, die als friedliche Revolution in die Geschichte eingegangen sind, durch Aktionen und Veranstaltungen von Bürgern und Personengruppen vorbereitet. Am 26. Oktober 1989 traten Hallenser Bürger den damaligen Machthabern erstmals mit einer größeren öffentlichen Veranstaltung entgegen. Zum 20jährigen Jahrestag dieses historischen Datums möchte der Verein 2009 im Volkspark eine Gedenkveranstaltung mit prominenten Gästen wie Hans-Dietrich Genscher, Wolfgang Böhmer und Richard Schröder realisieren, die an vielen Orten der Stadt begleitet wird von einem umfangreichen Programm mit dokumentarischen Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Buchvorstellungen, einer Theateraufführung sowie Film- und Musikveranstaltungen. Die Publikation "Schritte zur Freiheit - Herbst 89 in Halle" soll die geplanten Projekte und damit die Entwicklung der friedlichen Revolution in Halle dokumentieren.
Der Verein Volkspark wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, das geschichtsträchtige Jugendstilgebäude den Hallensern für kulturelle Nutzungen zur Verfügung zu stellen.

Schrit­te zur Frei­heit – Herbst 89 in Hal­le

ist – ganz im Geist der friedlichen Revolution in der DDR – ein von bürgerschaftlichem Engagement getragenes Projekt des Erinnerns und zugleich eine Aufforderung zur Diskussion. Zahlreiche Persönlichkeiten und Institutionen der Stadt haben sich zu diesem Projekt zusammengeschlossen, um mit einer von ihnen initiierten und getragenen interdisziplinären Veranstaltungsreihe nicht nur an die Ereignisse im Herbst 1989 in Halle zu erinnern und sie für nachfolgende Generationen zu bewahren, sondern damit zugleich die individuellen wie gesellschaftlichen Folgen des gesellschaftspolitischen Umschwungs zu reflektieren.

www.herbst89halle.de

Kon­takt

Christine Fuhrmann
Volkspark e.V.

Neuwerk 7

06114 Halle/Saale

Tel.: +49 (0)345 2906452

fuhrmann.chr@web.de

www.volksparkhalle.de