Mit seinem Projekt Wohnzeit thematisierte das Theater Heilbronn die multi-ethnische Zusammensetzung seines stark durch Migranten geprägten Stadtraums: Wie erfahren und beschreiben die Einwohner ihren Lebensalltag? Welche Visionen haben sie vom Wohnen und Zusammenleben in Zukunft? Und was geschieht, wenn sie diese Wünsche in einer temporären Wohnsituation selbst realisieren?
In einem mobilen Heimat-Labor erkundete das Team die spezifischen Wohnsituationen unterschiedlicher Stadtviertel, indem es die dortigen Bewohner ermutigte, diesbezüglich ihre Lebenswirklichkeit und ihre Wünsche mittels Fotos, Tonaufnahmen, Videos und Interviews zu beschreiben. Die aufbereiteten Statements wurden öffentlich präsentiert und flossen in die Projektphase Wohnzeit ein, in der das Team gemeinsam mit Heilbronner Einwohnern eine leerstehende Immobilie im Stadtraum bezog, wo sie die Entwürfe ihrer utopischen Wohnsituationen modellhaft erprobten.
Mit seinem Projekt projizierte das Theater Heilbronn stadtstrukturelle Fragen auf die mikropolitische Ebene des Zusammenlebens und wollte damit einen Prozess anschieben und moderieren, bei dem alle Beteiligten in unterschiedlichster Weise zu verantwortlichen Akteuren werden und ihren Stadt-Raum selbst bespielten.

Wohn­zeit-Blog

Seit April 2011 hat das Theater Heilbronn Heimatlabore in drei Stadtteilen aufgebaut, in denen es mit den Menschen vor Ort gemeinsam eine Zukunftsvision für Heilbronn entwickelt. Im Wohnzeit-Blog informiert das Team über wichtige Aktionen rund ums Heimatlabor:

wohnzeit.wordpress.com

Kon­takt

Axel Vornam
Intendant

Theater Heilbronn

Berliner Platz 1

74072 Heilbronn

Tel.: +49 (0)7131 – 563 – 010

Fax.: +49 (0)7131 – 563 – 139

intendanz@theater-hn.de

www.theater-heilbronn.de