In Teheran zeigt sich heute eine islamische Gesellschaft im Umbruch. Das international gefeierte iranische Kino hat für diesen Prozess höchst eigenwillige Geschichten und Bilder gefunden. Das Projekt fördert Veranstaltungen zum iranischen Kino an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe sowie die Recherche zu einem Film in Teheran. Wie so oft im iranischen Kino der Gegenwart treffen dabei Laiendarsteller auf Schauspieler, durchdringen sich die Ebenen von Fiktion und Realität.

Künstler/innen: Sonia Shafi (Iranian Young Cinema Society), Andrei Ujica (Hochschule für Gestaltung Karlsruhe), Moshen Makhmalbaf (Teheran)

Kon­takt

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Lorenzstr. 15

76135 Karlsruhe