Das Museum Ulm und das NRW-Forum Düsseldorf gehen mit ihrem Projekt „nextmuseum.io“ der Frage nach, wie mit digitalen Mitteln mehr Demokratie im Kunstbetrieb ermöglicht werden kann.

Wie sollte das Museum der Zukunft aussehen? Das NRW-Forum Düsseldorf und das Museum Ulm haben mit nextmuseum.io eine digitale Plattform entwickelt, auf der neben Kuratorinnen, Künstlern und Institutionen, auch Besucherinnen und alle Interessierte an der Konzeption von Ausstellungen mitwirken können. Die institutionenübergreifende Plattform nextmuseum.io lädt dazu ein, kulturelle Räume aktiv mitzugestalten und neue Wege für Partizipation und Empowerment zu schaffen. Künstlerinnen und Kuratoren können die Plattform nutzen und Werke einreichen oder einen Open Call starten. Interessierte können einen Einblick in die Entstehung der Ausstellungen erhalten, sie können eingereichte Werke kommentieren, Künstler und Experimente vorschlagen und im Gruppenchat diskutieren. Auch Institutionen sind eingeladen, die Plattform zu nutzen und kollaborative Ausstellungen in den eigenen Häusern zu initiieren.

Open Calls für kommende Ausstellungen

Mit dem Launch der Plattform nextmuseum.io im Juli 2020 hat das NRW-Forum Düsseldorf einen Open Call zur kommenden Ausstellung „Willkommen im Paradies“ gestartet, die ab Februar 2021 zu sehen sein wird. Ein Teil der Kunstwerke soll über die Plattform gefunden werden. Das Museum Ulm ruft mit dem Open Call „Kunstreichgewächse - Bitte gießen“ dazu auf, sich mit dem Thema des Paradiesgarten zu beschäftigen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2021 vor Ort präsentiert. Das Wiener Ausstellungsbüro Machen widmet sich mit "Friseum" der Kulturgeschichte der Frisur und die Künstler Daniel Hengst und Clemens Schöll suchen Beiträge für die geplante Virtual Reality-Ausstellung „In VR we trust“.

Forschungsprozess mit Digitalen Partnern und der Community

Die Plattform nextmuseum.io ist der erste Schritt eines insgesamt vierjährigen Forschungsprojektes. Gemeinsam mit Digitalen Partnern wie z.B. der Hochschule Düsseldorf sowie der Community sollen weitere digitale Prototypen und experimentelle Formate erarbeitet werden: zum Beispiel die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz als Co-Kuratorin oder Live-Kuration durch die Besucher.

Diskurs und Vernetzung

Zusätzlich bietet die Plattform regelmäßig Online-Seminare, Meetups und Talks mit internationalen Kuratoren und Expertinnen an. Die Telegram-Gruppe nextmuseum.io ist offen für direkten Austausch und die gemeinsame Reflektion über das Museum der Zukunft.

Ein Projekt des NRW-Forum und des Museum Ulm. Gefördert mit bis zu 760.000 Euro.

Key Visual von Nextmuseum.io

next­mu­se­um.io

Die offene Plattform für Co-Kuration und Co-Kreation.

Social Media

Kul­tur Di­gi­tal

Mit dem Programm Kultur Digital möchte die Kulturstiftung des Bundes Kultureinrichtungen darin unterstützen, die digitalen Möglichkeiten und Herausforderungen der Gegenwart selbstbestimmt und gemeinwohlorientiert mitzugestalten.

Der Fonds Digital - eine Säule im Programm Kultur Digital - fördert den digitalen Wandel in Kulturinstitutionen.

  • Termine

    07.08.2020

    Digitales Meetup: Daniel Hengst & Clemens Schöll über "In VR we trust"

    Start: 16 Uhr

    Infos unter https://www.nextmuseum.io/veranstaltungen |

    05.08.2020

    Einsendeschluss Open Call zur Ausstellung "Willkommen im Paradies"

    NRW-Forum |

Kon­takt

Kunstpalast / NRW-Forum

Ehrenhof 4-5
40479 Düsseldorf
www.kunstpalast.de


Museum Ulm

Marktplatz 9
89073 Ulm
www.museumulm.de