Shift

KI und eine zukünftige Gemeinschaft

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Was ist KI? Für viele Menschen ist die Künstliche Intelligenz (KI) ein abstrakter Begriff, der zugleich emotional aufgeladen ist: Trotz ihres enormen Potentials für Technik, Medizin oder Wissenschaft werden die aktuellen Möglichkeiten der Technologie allzu oft überschätzt, verharmlost oder gar mystifiziert. Eines steht fest: Die raschen Fortschritte auf dem Gebiet der KI bzw. des maschinellen Lernens verändern das gesellschaftliche Miteinander und werfen Fragen an den Schnittstellen von Ethik, Verantwortung und Freiheit auf.

Vor diesem Hintergrund befasst sich das Projekt „Shift“ des Museum Marta Herford und des Kunstmuseum Stuttgart mit der Vision einer zukünftigen Gemeinschaft organischer und maschineller Seinsformen. Es knüpft an den Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft an, denn neben Forscherinnen und Philosophen sind es vor allem die Künstlerinnen, die mit ihren Werken abstrakte wissenschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge sinnlich erfahrbar machen und die Wahrnehmung schärfen. Unter Verwendung spezifischer KI-Programme nutzen sie die visuelle und visionäre Kraft der Kunst, um KI-Themen auf subjektiver, emotionaler und philosophischer Ebene für ein breites Publikum aufzuarbeiten. Die gezeigten Werke von internationalen Künstlerinnen wie Heather Dewey-Hagborg, Louisa Clement, Hito Steyerl und knowbotiq denken über eine mögliche Cyborgisierung der Gesellschaft sowie über den Einfluss von KI auf die Gemeinschaft nach.

Das Projekt initiiert eine enge Vernetzung mit regionalen Partnern aus KI-Forschung und -Anwendung, u. a. mit dem Cyber Valley Tübingen, dem Höchstleistungsrechenzentrum (HLRS) an der Uni Vaihingen, dem Exzellenzcluster Center for Cognitive Interaction Technology (CITEC) und dem Heinz Nixdorf MuseumsForum. Der in die Ausstellung integrierte zentrale Vermittlungs- und Erkundungsraum sowie ein Begleitprogramm mit Veranstaltungen, dialogischen Rundgängen, Workshops und einem Symposium wird zusammen mit diesen Einrichtungen konzipiert und umgesetzt. Begleitend erscheint eine umfassende Publikation zum Thema KI und Gemeinschaft.

 

Künstlerische Leitung: Ulrike Groos, Kathleen Rahn
Kuratorinnen: Friederike Fast, Eva-Marina Froitzheim, Ann Kristin Kreisel, Alina Grehl
Künstlerinnen: Louisa Clement, Heather Dewey-Hagborg, Christoph Faulhaber, kennedy+swan, knowbotiq, Christian Kosmas Mayer, Philippe Parreno, Hito Steyerl, Jenna Sutela

Termine

  • 17. Juni, 2023 bis 15. Oktober, 2023: Ausstellung

    Marta Herford, Herford

  • 4. Februar, 2023 bis 21. Mai, 2023: Ausstellung

    Kunstmuseum Stuttgart, Stuttgart

Kontakt

Marta Herford gGmbH

Goebenstraße 2–10
32052 Herford, Germany
Tel +49.5221.994430-0
Fax +49.5221.994430-23
Mail: info​(at)​marta-herford.de
www.marta-herford.de (externer Link, öffnet neues Fenster)

 

Stiftung Kunstmuseum Stuttgart gGmbH

Kleiner Schlossplatz 13
70173 Stuttgart
+ 49 (0) 711 / 216 196 00
info​(at)​kunstmuseum-stuttgart.de
www.kunstmuseum-stuttgart.de