The Garden

Kinematorgrafien der Erde

Projektbeschreibung

An der Südküste Englands, in direkter Nachbarschaft zu einem Atomkraftwerk und einer Militärbasis, war der letzte Wohnort des britischen Künstlers, Filmemachers und Aktivisten Derek Jarman, der 1994 an den Folgen einer HIV-Infektion starb. Er entwarf und gestaltete dort seinen legendären Garten, der heute immer noch von Experimentalfilm-Fans und queeren Communities besucht wird. In seinem Film THE GARDEN (UK 1990) beschäftigt sich Jarman mit der Ambivalenz des Gartens zwischen Heilung und Zerstörung, Hoffnung und Trauer. Vor allem jedoch imaginiert er den Garten als einen utopischen Ort des Zusammenlebens von Mensch und Natur.
Die Ausstellung "The Garden" im silent green in Berlin knüpft in vielfacher Weise an Derek Jarmans künstlerisches Werk und das utopische Potential seines Gartens an. Sie wird die Betonhalle des silent green bespielen, eine ehemalige unterirdische Leichenlagerhalle, die 2016 bis 2019 zu einer Ausstellungshalle umgebaut wurde. Referenzen an die Landschaft Südenglands und reale Elemente des Gartens fließen in die Ausstellungsgestaltung ein. Zahlreiche Künstler unterschiedlicher Disziplinen sind eingeladen, sich mit Jarmans filmischem Werk, seinen Themen und seinem Garten in eigenen künstlerischen Arbeiten auseinanderzusetzen: Die Künstlerinnen Mareike Bernien und Alexandra Gerbaulet erforschen in ihrem aktuellen Filmprojekt die ehemaligen Uranbergbaugebiete in Sachsen und Thüringen und die Versuche, kontaminierte Gebiete ökologisch wieder zu beleben. Kerstin Schroedinger und Oliver Husain zeigen eine experimentelle Installation zum Thema AIDS. In der filmischen Arbeit der palästinensischen Künstlerin Inas Halabi geht es um Radioaktivität und die Zirkulation der Informationen und Geschichten dazu. Das CHEAP Art Kollektiv wird auf der Grundlage von Tagebucheinträgen und Gedichten Jarmans eine musikalische Arbeit entwickeln. In begleitenden Gesprächen sollen aktuelle ökologische, politische und künstlerische Widerstandspraktiken diskutiert werden.

Künstlerische Leitung: Bettina Ellerkamp, Jörg Heitmann, Stefanie Schulte-Strathaus
Kurator Gesprächsreihe: Marc Siegel
Künstler/Beteiligte: Mareike Bernien und Alexandra Gerbaulet, Kerstin Schroedinger und Oliver Husain, Inas Halabi, Philip Scheffner, Peter Cusack, Howard Sooley, Dagie Brundert und das CHEAP Art Collective

Termine

  • 22. Juli, 2021 bis 22. August, 2021: Ausstellung (unter Vorbehalt)

    silent green Kulturquartier, Berlin

Kontakt

silent green Kulturquartier

Gerichtstraße 35
13347 Berlin

Website silent green (externer Link, öffnet neues Fenster)