Die Entscheidung, ob ein Film auf Zelluloid gedreht oder mittels digitaler Technik produziert wird, fällt meist nicht nach ästhetischen, sondern nach Kostengesichtspunkten. Bis heute setzen nur wenige Regisseure die spezifischen Möglichkeiten der digitalen Technik künstlerisch ein. Neue Chancen und Erfordernisse für die Bereiche Filmästhetik, Dramaturgie, Vertrieb und Filmausbildung diskutierte das Forum des digitalen Film, das im Januar 2006 als Teil des Max-Ophüls-Festivals stattfand.

Künstlerische Leitung: Birgit Johnson
Beteiligte: Heidi Gronauer (I), Hans Hattop, Peter Dinges, Björn Koll, Christian Colmorgen, Jan Schütte, Tamara Milosevic, Ines Thomsen, Olav Wehling, Sebastian Ko, Celia Rothemund, Baran bo Odar, u.a.

Kon­takt

Filmfestival Max Ophüls Preis
Birgit Johnson

Mainzer Straße 8c

66111 Saarbrücken