„ACHT BRÜCKEN / Musik für Köln“ ist seit 2011 Kölns Festival für zeitgenössische Musik. Für zehn Tage wird Köln Anfang Mai zur Festivalstadt mit zahlreichen Konzerten in großen Konzertsälen und an ungewöhnlichen Orten, welche die internationale Vielfalt moderner Musik in verschiedenen Genres präsentieren. Die Konzerte wenden sich an ein breites Publikum bewusst jenseits des Kreises derer, die der zeitgenössischen Musik bereits verbunden sind. „ACHT BRÜCKEN“ widmete sich 2019 dem Porträt des zeitgenössischen griechisch-französischen Komponisten Georges Aperghis. Sein Werk zeichnet sich durch ein breites Interesse an vielerlei Kunstformen und am Wechselverhältnis von Musik mit wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Themen aus. Georges Aperghis hat viele Preise erhalten, darunter den Goldenen Löwen der Musikbiennale Venedig 2015. Das Festival hat Kompositionen des Künstlers aus allen Schaffensperioden zur Aufführung gebracht. An der Realisierung der Konzerte wirkten die Partner Klangforum Wien, das Ensemble Asko|Schönberg, dasnieuw ensemble und das SWR Vokalensemble mit. Das WDR Sinfonieorchester Köln und das Gürzenich-Orchester Köln trugen eigenständige Produktionen bei. Das Festival motivierte zudem junge Musiker, sich der zeitgenössischen Musik zu widmen und lud dazu Nachwuchsmusiker der Hochschule der Künste Bern und des Ensembles der Jungen Oper Stuttgart für Beiträge ein. Mehrere Hörfunkmitschnitte haben die Veranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Künstlerische Leitung: Louwrens Langevoort
Musiker/innen: Klangforum Wien (AT), Asko|Schönberg Ensemble (NL), nieuw ensemble (NL), Junge Oper Stuttgart
Sänger/innen: SWR Vokalensemble u.a.

  • Termine

    01.05. –
    06.05.2019

    Konzerte

    WDR Funkhaus | Köln

    30.04. –
    11.05.2019

    Festival

    Philharmonie | Köln

Kon­takt

Achtbrücken GmbH

Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln

www.achtbruecken.de