Die Sächsische Staatskapelle arbeitet seit ihrer Gründung mit bedeutenden Komponisten der Gegenwart zusammen. Seit dem Jahr 2007 vergibt sie dazu den Titel "Capell-Compositeur", den schon Johann Sebastian Bach in Dresden innehatte. Capell-Compositeur der Spielzeit 2008/09 war der österreichische Komponist Bernhard Lang. Seine Werke, die in den vergangenen Jahren bei allen bedeutenden Festivals für zeitgenössische Musik vertreten waren, schließen Arbeiten für Musiktheater, Film oder Hörstücke ebenso ein wie Performances oder Klanginstallationen. Lang schrieb drei neue Werke für die Staatskapelle, die im März in Konzerten zur Aufführung gebracht wurden. Sonderveranstaltungen, darunter eine Projektwoche an der Hochschule für Musik Dresden mit Workshops, Vorträgen und einem Porträtkonzert, ergänzten die Zusammenarbeit.

Kon­takt

Dr. Jörn Peter Hiekel
KlangNetz Dresden
c/o Institut für Neue Musik der Hochschule für Musik Dresden

Wettiner Platz 13

10167 Dresden

Tel.: +49 (0)351 4923 622

www.hfmdd.de