Die Darmstädter Ferienkurse 2020, die mit dieser Ausgabe ihr 50. Jubiläum feiern, machen Formen und Bedingungen der künstlerisch-musikalischen Zusammenarbeit zum Thema. Kollektive Arbeitsformen und Partizipation spielen in der Bildenden Kunst, im Theater, im Tanz und in der Performance seit einigen Jahren eine größere Rolle. Auch in Musikerkreisen wächst das Interesse an kreativen trans- und interdisziplinären Arbeitsweisen. Im Bereich Komposition gibt es nach wie vor ein starkes Konzept von (alleiniger) Autorenschaft, aber auch hier sind alternative Entwicklungen zu beobachten – besonders durch die wachsende Tendenz zu performativen sowie orts- und situationsspezifischen Arbeiten. Die Darmstädter Ferienkurse werden sich dem Thema in einem zweiwöchigen Festival, der Summerschool, widmen und zahlreiche internationale Experten dazu einladen. In verschiedenen Formaten wie Lecture-Reihen, Filmprogrammen, Sound Camps, Installationen und anderen neuen Präsentationsformaten und Konzerten haben die Künstlerinnen Gelegenheit, ihre kollaborativen Praktiken zu präsentieren und zu diskutieren. Der US-amerikanisch-britische Soziologe Richard Sennett hat sich bereits 2012 in seinem Buch „Zusammenarbeit. Was unsere Gesellschaft zusammenhält“ mit Fragen zu gelungenen Kooperationen befasst. Er wird gemeinsam mit dem von ihm gegründeten Forschungsnetzwerk Theatrum Mundi ein mehrtägiges Labor eröffnen, das Musik als Modell für soziale Prozesse in den Blick nimmt. Jennifer Walshe und Memo Akten werden in einem Projekt erforschen, wie eine musikalische Zusammenarbeit zwischen Menschen und einer künstlichen Intelligenz aussehen kann, Antye Greie-Ripatti und Cedrik Fermont kuratieren Praktiken experimenteller Elektronik aus Afrika und Asien und in den Projekten von Tarek Atoui und dem Ensemble Musikfabrik beleuchten die Künstlerinnen die Bedeutung eines neuen Instrumentariums für musikalische Interaktionen.

Künstlerische Leitung: Thomas Schäfer
Mitwirkende: Memo Akten & Jennifer Walshe, Tarek Atoui, Cohort, Natacha Diels & Ensemble Pamplemousse, Ensemble Modern Orchestra, Cedrik Fermont & Antye Greie-Ripatti, Myriam Van Imschoot & HYOID, Cathy Milliken, Richard Sennett & Theatrum Mundi u.a.

  • Termine

    18.07. –
    01.08.2020

    Konzerte, Workshops, Think Tanks, Installationen

    Internationales Musikinstitut | Darmstadt

Kon­takt

Internationales Musikinstitut Darmstadt (IMD)

Nieder-Ramstädter Str. 190
64285 Darmstadt

http://internationales-musikinstitut.de