Great open eyes

Neue Oper zum Thema Trauer & Kindsverlust

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Basierend auf Henrik Ibsens Drama „Klein Eyolf“ (1894) und gestützt durch Erfahrungsberichte von Betroffenen aus heutiger Zeit nähert sich die Kammeroper „Great Open Eyes“ des Opern-Start-Ups Civic Opera Creations den Themen Trauer und Kindsverlust. In intimer Atmosphäre erkundet die interdisziplinäre Inszenierung zwischen innovativem Musiktheater und Neuer Oper individuell erlebte Gefühle ebenso wie gemeinsam erlebte Momente der Trauer. Drei Sängerinnen, ein Kind, zwei Dirigenten und 36 Musikerinnen interpretieren die Avantgardemusik Manuel Zwergers. Sie bringen die Trauerphasen der Eheleute Allmer zum Ausdruck, das in Ibsens Stück seinen Sohn Eyolf verloren hat. Das immersive Raumkonzept der Inszenierung will eine besondere Nähe zwischen Publikum, Schauspielerinnen und Musikern herstellen.

Initiiert von Civic Opera Creations in Wien und in Kooperation mit dem Theater Münster und den Musiktheatertagen Wien wird „Great Open Eyes“ sowohl in Münster als auch in Wien in Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren jeweils individuell produziert. Der dialogische Entwicklungsprozess steht im Zentrum der Kollaboration, die jeweils im Gespräch mit betroffenen Eltern startet, zu denen die Macherinnen des Stücks über Trauerbegleiter, Trauergruppen und Psychotherapeutinnen Kontakt aufnehmen. Die Erzählungen und Gedanken der Trauernden werden in einem zweiten Schritt für die Aufführung und eine ihr vorgelagerte kürzere Video- und Klanginstallation künstlerisch verarbeitet. Interessierte und Beteiligte sind in dieser Phase eingeladen, an Proben und Workshops zur Auseinandersetzung mit dem Thema Kindsverlust teilzunehmen. Über die Suche nach geeigneten (künstlerischen) Ausdrucksweisen möchte die Produktion die Enttabuisierung des Themas vorantreiben. Zur öffentlichen Aufführung treffen schließlich die Beteiligten aller Phasen wieder aufeinander und haben in eigens hierzu geschaffenen Räumen die Möglichkeit, in den Austausch zu gehen.


Künstlerische Leitung: Carmen C. Kruse
Künstlerinnen/Projektbeteiligte: Ulf Brauner, Susanne Brendel, Valentin Mattka, Leonora Scheib, Manuel Zwerger, Civic Opera Creations, Theater Münster

Aufführungen in Wien: Civic Opera Creations, Herbst 2023

Termine

  • 13. Mai, 2023 bis 21. Juni, 2023: Uraufführung & weitere Aufführungen

    Theater Münster, Münster

Kontakt

CIVIC OPERA CREATIONS

Verein für Kunst, Kultur & Soziales
ZVR: 1792837722, Wien, Austria

www.cocreations.eu
contact​(at)​cocreations.eu