Gegenwärtig formiert sich eine breiter werdende Gemeinschaft von Musikern aus den Bereichen Hip Hop, Rap sowie New Jazz und New Music mit der Zielsetzung, Projekte gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus und Gewalt in den sozialen Brennpunkten Berlins und Brandenburgs zu realisieren. Initiator der Bewegung ist Deniz Bax, Altmeister des Turkish Hip Hop. Er wuchs in Berlin-Kreuzberg auf und gründete dort das Förderprojekt "Berlin Hip Hop Fraktion".
Die inhaltlich an den Leitmotiven Respekt, Freundschaft, Liebe und Poesie orientierten Projekte werden durch Wettbewerbe in den Disziplinen Breakdance, DJ und Rap ergänzt. Das Motiv aller Veranstaltungen ist die Hip Hop Philosophie, die für ein friedliches Zusammenleben der Menschen steht. Ziel ist, Heranwachsende so früh wie möglich für die Problematik von Gewalt, Sexismus und Rassismus zu sensibilisieren und ausländischen Jugendlichen ein positives Selbstbild zu vermitteln.
Das Kreuzberger Jugendzentrum "Naunynritze" bildet den Auftakt für eine Veranstaltungsreihe in Berlin und Brandenburg, deren längerfristiges Ziel die Anregung einer bundesweiten Bewegung ist.

KünstlerInnen: Killa Hakan, Berlin Ensemble, Kreaturen der Nacht, Deniz Bax & Band, Juicefull Jazz, Andreas Willer & Band, Nachhall Ensemble, Ulrich Krieger & Maurice de Martin, interXone ensemble
Initiatoren: Deniz Bax, Michael Maria Ziffels, Udo Agnesens
Veranstaltungsorte: Berlin und 3 Städte Brandenburgs

Kon­takt