Über den Roman "Petro Páramo" des mexikanischen Schriftstellers Juan Rulfo sagte sein argentinischer Kollege Jorge Luis Borges, das Buch sei einer der besten Romane nicht nur Lateinamerikas, sondern der Weltliteratur überhaupt. Der Komponist Julio Estrada hat sich intensiv mit Rulfos Werk befasst, insbesondere mit der Klangebene in Rulfos Sprache. Sein Musiktheater-Stück zu "Petro Páramo" basiert auf Studien und Konzertprojekten über einen Zeitraum von 15 Jahren. Nach der lang erwarteten Uraufführung des Stücks in Madrid im Mai 2006 war die zweite Aufführung kurz danach in Stuttgart zu sehen .

Regisseur: Sergio Vela (MEX)
Musiker und Beteiligte: Julio Estrada (MEX), Fatima Miranda (E), Neue Vocalsolisten Stuttgart, Ko Murobushi (J), Llorenç Barber (E), Stefano Scodanibbio (I), Mike Svoboda, Ko Ishikawa (J), Magnus Andersson (S), Experimentalstudio Heinrich-Strobel-Stiftung Freiburg

Kon­takt

Musik der Jahrhunderte
Christine Fischer

Siemensstraße 13

70469 Stuttgart