Longing To Tell

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Im Projekt „Longing To Tell“ entwickeln die Hip-Hop-Künstlerin Akua Naru, der Komponist und Schlagzeuger Tyshawn Sorey und das Ensemble Resonanz eine gemeinsame Performance. Rap und Spoken-Work-Poetry treffen auf Kammerorchester und Vokalensemble. Die Künstlerinnen und Musiker aus Hip-Hop, Jazz und Klassik hinter-fragen in ihrer Zusammenarbeit Machtstrukturen in der Musikszene. In einer einjährigen Entwicklungsphase erforschen die Mitwirkenden, wie sich diese in die musikalische Praxis eingeschrieben hat. Das Material, das in diesem Prozess entsteht, bildet die Grundlage für eine abendfüllende Musikperformance.  

Ausgangspunkt und Titelinspiration ist das Buch „Longing to Tell: Black Women Talk About Sexuality and Intimacy“, in dem die US-amerikanische Soziologin Tricia Rose Gespräche mit Schwarzen Frauen über Liebe, Bindung und Gewalt gesammelt hat. Naru und Sorey verdichten die Berichte dieser Frauen zu sechs fiktiven Charakteren in Spoken-Word-Poetry, Rap, Instrumentalmusik und Vokalarrangements. Die Poesie von Akua Naru erweitert die Erzählung um Referenzen zu Mythologie, Magie und Folklore.

Die Entwicklungsphase wird in das Körber Resonanz Labor in Hamburg integriert. Darin entwickelt das Ensemble Resonanz transtraditionelle Konzertprojekte und verbindet sich mit spezifischen Communities der Stadtgesellschaft. Damit öffnet sich das Projekt schon in der Entwicklung für die Öffentlichkeit. Die Premiere findet im Rahmen des In-ternationalen Sommerfestivals Kampnagel 2025 in Hamburg statt. Weitere Aufführun-gen sind geplant.

 

Künstlerische Leitung: Akua Naru, Tyshawn Sorey
MusikerInnen: Ensemble Resonanz, Stephan Kondert, Matthias Löscher, Josiah Woodson u. a.

Vorstellungen Europa: Wien / Amsterdam / Köln / Antwerpen u. a.: Spielzeit 25/26
Vorstellungen International: Brown University / Providence Rhode Island u. a., USA: Spielzeit 25/26

 

Termine

  • 14. August, 2025 bis 16. August, 2025: Vorstellungen

    Internationales Sommerfestival, Kampnagel, Hamburg

Kontakt