Jazz, jüdische Klezmer-Musik, Flamenco und Balkan-Folklore haben viele stilistische Gemeinsamkeiten. Doch wie verbindet man deutsche und marokkanische Musik, wie klingt das Zusammenspiel von türkischen und griechischen Musikern?
Die Konzertreihe präsentierte arabische, jüdische und westliche Musikstile und schlug einen Bogen zu ihren musikalischen Brückenköpfen: der Musik der iberischen Halbinsel und des Balkan. Musiker unterschiedlicher musikalischer Herkunft und Stile erprobten in gemeinsamen Konzerten bisher wenig geübte Dialoge zwischen den Musikkulturen. So gab es einen gemeinsamen Auftritt sardischer Musiker mit der mazedonischen Brassband Kocani Orkestar. Musiker aus Palästina, der Türkei und Griechenland waren zu hören und ein traditionelles marokkanisches Ensemble aus Rabat, das zu Zeremonien des scherifischen Königshauses aufspielt, war ebenfalls eingeladen.

Künstlerische Leitung: Ulli Blobel
Musiker/innen: Kocani Orkestar (MK), Ramon Lopez (FR), Okay Temiz (TR), Floros Floridis & Nicky Skopelitis (GR), Vladimir Karparov (BG), Conny Bauer, Uwe Kropinski & Michael Heupel, Majid Bekkas (MA), Ali Keyta (BF), Paolo Fresu & Antonello Salis (IT), Orchestra Popolare (IT), Klezmer Madness, Benjamin Weidekamp Bläserband

Kon­takt

Förderverein Jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg e.V.

Knesebeckstraße 33

10623 Berlin

www.jazzwerkstatt-berlin-brandenburg.de