Neuen Formen des Musiktheaters und den musikalischen Aspekten des Sprechens gilt das besondere Interesse der jungen Komponistin Elena Mendoza-López. Um die Mittel von Musik und Theater miteinander zu verzahnen, hat die Komponistin bei der Vertonung des Romans Niebla von Miguel de Unamuno als Ko-Regisseurin an der Inszenierung mitgewirkt. Die traditionelle Scheidung von Libretto, Musik und Inszenierung in abgeschlossene künstlerische Bereiche wurde durch die enge Einbindung und Zusammenarbeit der Komponistin mit dem Regisseur Matthias Rebstock bei diesem Projekt überwunden.

Komposition/Regie: Elena Mendoza-López (E)
Text/Regie: Matthias Rebstock
Musikalische Leitung: Titus Engel (CH)
Bühnenbild: Moritz Nitsche
Kostüme: Sabine Hilscher

Kon­takt

Europäisches Zentrum der Künste Hellerau

Karl-Liebknecht-Straße 56

01109 Dresden