Der Verein Quillo e.V. mit ihrem Ensemble Quillo hat sich im Jahr 2004 in Falkenhagen in der Uckermark gegründet. Das Ensemble Quillo ist das einzige Ensemble für Neue Musik im Land Brandenburg und hat in den letzten Jahren zahlreiche Werke des 20. und 21. Jahrhunderts aufgeführt, darunter mehrere Uraufführungen. Neben der Neuen Musik widmet sich das Ensemble der Musikvermittlung, etwa durch Projekte wie „Junge Opernwerkstätten“ oder „Kleines Musiktheater“, sowie spartenübergreifenden Projekten und zeitgenössischem Musiktheater. Gastspiele des Ensembles führten es an die Staatsoper Berlin mit Hans Werner Henzes „El Cimarrón“ und der Jugend-Oper „Hans im Glück“.
Das Ensemble Quillo entwickelt und produziert nun eine zweisprachige Kammeroper "Ahead of Struwwelpeter", die im Jahr 2019 in Brandenburg an der Havel uraufgeführt wird und nach Stationen in Frankfurt (Oder) und Schwedt im Frühsommer 2020 in Kooperation mit der Northern Ireland Opera auch nach Nordirland gehen wird.
Für das Libretto orientiert sich die österreichisch-amerikanische Schriftstellerin Irene Dische an Motiven und Charakteren des Struwwelpeter von Heinrich Hoffmann. Der Kinderbuchklassiker dient der Autorin als Anker, um den Blick auf die Gegenwart und die Lebenssituation von Kindern heute zu werfen. Motive und Figuren aus der historischen Vorlage fügt sie zu einer aktuellen Geschichte eines Struwwelpeters unserer Zeit zusammen. Der britische Komponist David Robert Coleman vertont das Libretto für Orchester, fünf Sänger und drei Instrumentalsolisten (Flöte, Gitarre und Klarinette). Musikalische Bezugspunkte der Musiktheaterproduktion sind u.a. der Post-Minimalismus und die Hypermusik klassischer Zeichentrickfilme. In Szene gesetzt wird das Stück von Regisseurin Sofia Simitzis und ihrem Team.

Projektleitung: Ursula Weiler
Musik: David Robert Coleman
Text: Irene Dische

Inszenierung: Sofia Simitzis
Ausstattung: Inga Timm
Video: Heta Multanen
Musikalische Leitung: Max Renne

Struwwelpeter: Nicolas Ziélinski (Countertenor)
Dr. Hoffmann: Hubert Wild (Bariton)
Casparina: Soniá Grané (Sopran)
Paulina: Lena Haselmann (Mezzo-Sopran)
Hunter, Der böse Friedrich: Christian Oldenburg (Bariton)

Ensemble Quillo
Ursula Weiler (Flöte)
Daniel Göritz (Gitarre)
Alexander Glücksmann (Klarinette)

Kammerorchester der Brandenburger Symphoniker

Weitere Termine:

Kleistforum, Frankfurt (Oder): 8.11.2019; Northern Ireland Opera, Belfast: 2019/2020

  • Termine

    14.11.2019

    Aufführung

    Uckermärkische Bühnen Schwedt | Berliner Str. 46-48 | Schwedt

    30.10.2019

    Uraufführung der Kammeroper

    Theater Brandenburg | Brandenburg

Kon­takt

Quillo e.V.

Quillowstraße 47
17291 Nordwestuckermark OT Falkenhagen

www.quillo.net