SMAK! SuperMacho AntiKristo

A Headless 100-Act Opera

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Zitat

Be open to the intrusion of outside forces. Let the world in. Life as co-director. Master the art of improvisation.
 

Auszug aus Khavns Manifest

Projektbeschreibung

Die Live-Musiktheater-Inszenierung „SMAK! SuperMacho AntiKristo – A Headless 100-Act Opera“ ist die erste genreübergreifende Bühnenproduktion des philippinischen Künstlers, Filmemachers, Musikers und Performers Khavn, die er in der ersten Spielzeit des neuen Intendanten René Pollesch (2021/22) an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz realisieren wird. Gemeinsam mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern möchte Khavn Inhalte und Strategien jenseits des tradierten Kanons entwickeln und präsentieren. Seine Vorgehensweise erinnert dabei in einigen Facetten an Christoph Schlingensief, insbesondere mit Blick auf die Sichtbarmachung und Mobilisierung marginalisierter Inhalte und Stimmen mithilfe der Kunst. „SMAK!“ ist eine Reflexion der künstlerischen Theorie und Praxis des großen Theateravantgardisten des 19. Jahrhunderts Alfred Jarry, der eine literarische Reanimation des unvollendeten Romans „Makamisa“ des philippinischen Nationalhelden José Rizal gegenübergestellt wird. Khavn, der sich seit Jahrzehnten unerschrocken mit dem kolonialen Erbe seines Landes auseinandersetzt, möchte mit der Inszenierung die Relevanz kolonialer Zusammenhänge für die gewaltvolle Nationalgeschichte der Philippinen ins Zentrum rücken.

Neben den manilischen Co-Autoren Douglas Candano und Homer Novicio, dem Autor und Musiker Brezel Göring (Stereo Total) und der Schauspielerin Lilith Stangenberg wird Khavn dafür auch mit dem philippinischen Gegenwartskünstler Leeroy New zusammenarbeiten, der Bühnen- und Kostümbild entwirft. Darüber hinaus wirken diverse weitere Künstlerinnen und Protagonisten aus der lokalen philippinischen und Berliner Szene mit. Text und Musik entstehen in Manila und Berlin, Proben, Aufführungen sowie das begleitende Rahmenprogramm finden in Berlin statt.


Regie: Khavn
Künstlerische Leitung: Anna Heesen
Komponist: Brezel Göring
Bühnen- und Kostümbild: Leeroy New
Schauspielerinnen: Lilith Stangenberg, Margarita Breitkreiz, Kerstin Graßmann, Bernhard Schütz, Maximilian Brauer u. a.

Termine

  • 21. April, 2022 bis 31. Mai, 2022: Aufführungen

    Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin

Kontakt

Volksbühne
am Rosa-Luxemburg-Platz

Linienstraße 227
10178 Berlin
www.volksbuehne.berlin (externer Link, öffnet neues Fenster)