Glaspyramide 2022

Stadtbibliothek Ulm – gefördert im Fonds hochdrei

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Wie können Stadtbibliotheken den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern? Welche Themen, Angebote und Räume knüpfen an die Lebenswirklichkeiten der Menschen vor Ort an? Entlang der vier Megathemen „Nachhaltigkeit und Klimawandel“, „Digitale Transformation“, „Arbeit 4.0“ und „Interkulturelles Zusammenleben“ verfolgte die Ulmer Stadtbibliothek in diesem Projekt das Ziel, mit einschlägigen Partnern sowie Bürgerinnen die Zentralbibliothek in der Glaspyramide neu denken und konkrete Nutzungskonzepte erarbeiten. Die gesammelten Ideen sollen in die für 2024 geplante Modernisierung der Zentralbibliothek einfließen.

Inhaltliche Schwerpunkte für die konzeptionellen wie räumlichen Überlegungen setzten die vier Megathemen: Mit der lokalen Fridays for Future-Bewegung wurde ein Klima-Infopoint entworfen, der neben Beratung und Service auch den generationenübergreifenden Austausch stärken soll. Wie ein niedrigschwelliger Maker- und Hackerspace für Kinder die digitale Medienbildung vorantreiben kann, loteten Stadtbibliothek und der Verschwörhaus e.V., ein deutschlandweites Leuchtturmprojekt für Netzkultur, aus. Die Bibliothek als Co-Working-Space sowohl für Schüler als auch für Freiberufler – diesen Ansatz bearbeitete die Stadtbibliothek mit der TFU GmbH, dem Start-up- und Innovationszentrum der Region. Mit der Ulmer Koordinierungsstelle Internationale Stadt thematisierte sie darüber hinaus Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten für eine immer vielfältiger werdende Stadtgesellschaft. Innerhalb des Projektes sollte ein Prototyp räumlich realisiert werden, um bereits die Neuausrichtung der Ulmer Glaspyramide ab 2024 zwischen Hackerspace und Co-Working-Zone, Debattenforum und städtischem Ruhepol erfahrbar zu machen.

Projekttitel: Glaspyramide 2022

Partner: Fridays for Future Ulm/Neu-Ulm, Verschwörhaus e.V., TFU GmbH, Koordinierungsstelle Internationale Stadt Ulm

hochdrei – Stadtbibliotheken verändern

Mit ihrem Programm "hochdrei – Stadtbibliotheken verändern" verfolgte die Kulturstiftung des Bundes das Ziel, Stadtbibliotheken als kooperationsfreudige und teilhabeorientierte Kulturorte zu stärken.

Kontakt

Stadtbibliothek Ulm

Martin Szlatki
Bibliotheksdirektor
Vestgasse 1
89073 Ulm
Website der Stadtbibliothek Ulm (externer Link, öffnet neues Fenster)