Kulturland Uecker-Randow verbindet

Modellregion Uecker-Randow – gefördert im Programm TRAFO

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Das internationale Produktions- und Residenzzentrum für Darstellende Künste Schloss Bröllin bei Pasewalk gründet mit dem Landkreis Vorpommern-Greifswald ein innovatives Kulturlandbüro. Angesiedelt im Schloss Bröllin wird es zum Knotenpunkt in einem Netzwerk kultureller Akteure der Region. Das Büro hat die Aufgabe, Künstler, kulturelle Initiativen, Vereine und die öffentlichen Verwaltungen bei der Entwicklung und Umsetzung von Veranstaltungen, Kulturprojekten und künstlerische Vorhaben zu unterstützen.

Schloss Bröllin arbeitet seinerseits stärker regional und bringt seine langjährige internationale Erfahrung mit Künstlerresidenzen in die Region ein: Die sogenannten Dorfresidenzen schaffen Räume und Gelegenheiten für gemeinsame Projekte und den kreativen Austausch zwischen Künstlerinnen und der lokalen Bevölkerung. Ein reisendes Kulturzelt bringt Programme lokaler Initiativen und Künstler in die Region.

Weiterführende Informationen

Kulturland Uecker-Randow verbindet

Ausführliche Informationen zum Projekt finden sich auf der externen Website des TRAFO-Programms.

TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel

Die Kulturstiftung des Bundes fördert mit dem Programm die Weiterentwicklung und Neukonzeption von Kultureinrichtungen im ländlichen Raum.

Kontakt

David Adler

Projektansprechpartner Kulturlandbüro
Schloss Bröllin e.V.
OT Bröllin 3
17309 Fahrenwalde
Tel.: 49 (0) 39747 565026
E-Mail an David Adler

Website:
Schloss Bröllin (externer Link, öffnet neues Fenster)