Das Poesiefestival Berlin ist zu einer festen Größe im Kulturkalender der Hauptstadt geworden. Seine Stärke besteht darin, die Poesie in ihren vitalen Wechselbeziehungen zu Musik, Tanz und den Neuen Medien zu präsentieren. Den Schwerpunkt für das Jahr 2004 bilden Irland und die keltischen Sprachen. Das Festival organisiert Dichterwerkstätten und Übersetzerseminare, darüber hinaus diskutiert es die Gründung eines internationalen Zentrums für Poesie.

Künstler/innen:
Paul Muldoon (IR), Lawrence Ferlinghetti (USA), The Last Poets (USA), Fátima Miranda (ES), Nuala Ní Dhomnaill (IR), Charles Amirkhanian (US), Valerie Sherstjanoi (RUS) u.a.

Veranstaltungsort:
Berlin

Kon­takt

Literaturwerkstatt Berlin e.V.

Knaackstr. 97

10435 Berlin

mail@literaturwerkstatt.org