Theodor W. Adorno ist einer der wichtigsten deutschsprachigen Philosophen des 20. Jahrhunderts. Am 11. September 2003 jährt sich sein einhundertster Geburtstag. Aus diesem Anlass zeigt die Frankfurter Ausstellung zeitgenössische Kunst, die sein Erbe, seinen Einfluss, aber auch die kritische Auseinandersetzung mit Adorno und seiner Kulturtheorie in den Mittelpunkt stellt. Zwei Publikationen ergänzen das Ausstellungsprojekt.

Künstler/innen: Barbara Bloom, Louise Lawler, Ad Reinhardt, Christopher Williams (USA), Gustav Metzger, Gerhard Richter (D) u.a.
Projektleitung: Nicolaus Schafhausen, Frankfurter Kunstverein

Kon­takt

Frankfurter Kunstverein
Steinernes Haus am Römerberg

Markt 44

60311 Frankfurt am Main

post@fkv.de