Schulden sind aus den aktuellen Nachrichten und Diskursen nicht mehr wegzudenken. Ökonomie und Politik verhandeln Zahlen und Geldbeträge, die kaum mehr eingeordnet werden können. Bei der Suche nach den Gründen für die „Schuldenkrise“ geht es immer auch um die Suche nach dem Schuldigen. Eine Lösung und ein Ende der Debatte sind jedoch nicht in Sicht.
Eine transdisziplinäre internationale Konferenz im Haus der Kulturen der Welt beschäftigte sich über diesen aktuellen monetären Diskurs hinausgehend mit dem Begriff der Schuld im Allgemeinen: So widmeten sich Expert/innen unterschiedlicher Disziplinen wie Theologie, Psychologie, Neurowissenschaften, Wirtschaft, Recht und Politik in Vorträgen und Gesprächen Prozessen der Schuldtransformation, Schulderfahrungen und den mit Schuld und Schulden verbundenen vielfältigen Aspekten von Kultur, Sozialem und Politik – geht es doch in dieser Debatte nicht allein um Geld bzw. Geldmangel, sondern immer auch um übergreifende Fragen der conditio humana.
Ein weiterer Teil des Projektes war die Aufführung des Theaterstücks „Economics of Good and Evil“ durch die tschechische Performancegruppe Listovani. Es basiert auf dem gleichnamigen Bestseller des tschechischen Chefökonomen Tomáš Sedláček. Mit der abschließenden Publikation eines Tagungsberichtes und eines Weißbuchs mit möglichen Handlungsrichtungen erhoffen sich die Veranstalter, Folgeveranstaltungen und ein nachhaltiges transnationales Netzwerk aus Expert/innen zum Thema anzuregen.

Projektleitung: Thomas Macho (A)
Künstlerische Leitung: Irini Athanassakis (A/GR)
Kooperationspartner: Haus der Kulturen der Welt, Berlin
Mitwirkende: Ralph Bollmann, Christina von Braun, Eric Brian, Michael C. Burda, Peter Eigen, Elena Esposito, Aris Fioretos, Michael Freund, Ulrike Harms, Marcel Hénaff, Ulrike Herrmann, Jochen Hörisch, Michael Hutter, Maurizio Lazzarato, Maria-Sibylla Lotter, Wolfgang Pircher, Birger P. Priddat, Tomáš Sedláček, Leopold Seiler, Stephan Seiter, Ulrike Vedder, Elisabeth Weber, Sigrid Weigel, Holger Zschäpitz

Kon­takt

Institut für Kulturwissenschaft

Georgenstraße 47

10117 Berlin

www.hkw.de