Theater müssen heute immer größere Anstrengungen in der Entwicklung neuer Veranstaltungsformate unternehmen, um sich die Aufmerksamkeit des Publikums im rasch wandelnden Kultur- und Medienbetrieb zu sichern. Gleichzeitig sollen sie aber einem Bildungsauftrag genügen, der ihre hohe Finanzierung durch die öffentliche Hand rechtfertigt. Dramaturgen stehen in dieser Situation vor vielfältigen Herausforderungen in der Entwicklung neuer Spiel- und Produktionsformen, von Konzepten zur Vermittlung an neue Publikumsschichten, der Bildung von internationalen und spartenübergreifenden Netzwerken usw. Die Ausbildungswege im Bereich Dramaturgie berücksichtigen die entsprechenden Qualifikationen noch zu selten. Die internationale Tagung regte eine stärkere institutionelle Zusammenarbeit von Theatern, Akademien, Universitäten usw. für eine den aktuellen Anforderungen angemessene Dramaturgenausbildung an. Neben den Workshops für Experten gab es Podiumsdiskussionen, Vorträge, Theateraufführungen und szenische Projekte für die Öffentlichkeit.

Tagungsleitung: Hans-Thies Lehmann, Patrick Primavesi

Beteiligte / Künstler: Christian Biet (F), Gabriele Brandstetter, Laurent Chétouane, Geoff Coleman (GB), Tim Etchells (GB), Erika Fischer-Lichte, Heiner Goebbels, Carl Hegemann, Marijke Hoogenboom (NL), Emil Hrvatin (SLO), Jean Jourdheuil (F), Stefan Kaegi, Marianne van Kerkhoven (B), Jan Lauwers (B), Matthias Lilienthal, Dea Loher, Gerard Mortier (F), Mike Pearson (GB), Luk Perceval, Tom Stromberg, Theodoros Terzopoülod (GR), Barbara Weber, Klaus Zehelein u.a.

Auf­füh­run­gen wäh­rend der Ta­gung

Gezeigt werden u.a.: Hotel Metuselah der Gruppe Imitating the Dog (Lancaster), die Performance Sawn-off Scarface von Eddie Ladd (Cardiff), Lobster Shop von Jan Lauwers und der Needcompany (Brüssel), eine Aufführung der Gruppe red park sowie ein Sarah Kane-Projekt von Laurent Chétouane mit Studierenden der Hessischen Theaterakademie.

Kon­takt

Hessische Theaterakademie
Masterstudiengang Dramaturgie

Grüneburgplatz 1

60323 Frankfurt am Main

www.hessische-theaterakademie.de