Im Juni 2003 fand im Berliner Haus der Kulturen der Welt der Kongress "Interkulturelle Kulturpolitik" statt. Zahlreiche internationale Künstler, Wissenschaftler und Kulturpolitiker diskutierten dort die Funktion des Kulturellen in einer multi-ethnischen Bürgergesellschaft. Die in der Publikation zusammengeführten Kongressbeiträge machen deutlich, dass Kulturpolitik im Zeitalter der Globalisierung nur im Plural - als Politik von koexistierenden Kulturen - gedacht werden kann.

Autor/innen: Sarat Maharaj, Feridun Zaimoglu, Roberto Ciulli, Amelia Cuni u.v.a.
Projektleitung: Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

Kon­takt

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

Weberstraße 59a

53113 Bremen

post@kupoge.de