Digitale Poesie - das ist die Verbindung einer der ältesten Kunstformen mit allerneuster Technologie. Mit Animationen, Multimedia und Installationen eröffnen sich für die Dichtkunst völlig neue Ausdrucksformen. Die Ausstellung folgt dem Konzept eines "open space", der die Positionen von Kunst und Wissenschaft umfasst und zugleich dem Publikum Raum für Interaktionen bietet.

Kurator: Friedrich W. Bock
Künstler/innen: Ascii Art Ensemble, Mark Amerika, Giselle Beiguelman, Simon Biggs, Exonemo u.a.

13.02.-04.04.2004
Ausstellung
Kulturforum Potsdamer Platz, Sonderhallen, Kunstbibliothek
Berlin

 

Kon­takt

literaturWERKstatt berlin

Knaackstr. 97

10435 Berlin

Literaturwerkstatt Berlin