Ein Forschungs- und Ausstellungsprojekt des Deutschen Literaturarchivs Marbach, des Schweizerischen Literaturarchivs Bern und des Staatlichen Literaturmuseums der Russischen Föderation in Moskau

Das Literaturarchiv Marbach hat sich mit avancierten Ausstellungen, die herkömmliche Literaturausstellungskonzepte hinter sich zu lassen vermochten, international einen Namen gemacht. Mit der aktuellen Ausstellung wollen die Kuratoren ein möglichst umfassendes und detailreiches Bild von Rilkes Russland-Prägung vermitteln, die der Dichter wesentlich zwei längeren Reisen nach Russland und in die heutige Ukraine verdankte. Inwiefern fungierte Rilke als Kulturvermittler und Brückenbauer zwischen den Kulturen?
Die Kooperation des Marbacher Archivs mit dem Staatlichen Literaturmuseum der Russischen Föderation, dem Schweizerischen Literaturarchiv Bern, dem Museum Strauhof Zürich sowie die Berücksichtigung von Dokumenten aus Privatsammlungen bedeutet eine in dieser Fülle bisher einzigartige Zusammenstellung und ungewöhnliche Aufbereitung historischer Materialien: Rund 280 Exponate versammelt die Schau, darunter u.a. Ikonen aus Rilkes eigenem Besitz und ein Gemälde von Leonid Pasternak. Die Ausstellung übersteigt erwartungsgemäß wieder den traditionellen Rahmen einer Literaturausstellung, indem sie aktuelle Fotografien von Barbara Klemm und Mirko Krizanovic einbezieht. Krizanovic begibt sich ebenso wie die Schriftstellerin Ilma Rakusa und die Filmemacherin Anastasia Alexandrowa auf die Spuren Rilkes durch Russland und die Ukraine und entwirft ein aktuelles atmosphärisches Panorama von dem, was Rilkes Lebensgefühl stark geprägt und unübersehbar Spuren in seinem Werk hinterlassen hat.
Die integrale Einbeziehung der Künstler/innen soll dazu führen, dass die literaturhistorischen Archivalien selbst als Kunstobjekte wahrgenommen werden. Das Projekt erhebt den Anspruch, einen gänzlich neuen Typ literarischer Ausstellung mit einem ungewöhnlichen Schauwert aus der Taufe zu heben.

Künstlerische Leitung: Thomas Schmidt
Fotograf: Mirko Krizanovic
Autorin: Ilma Rakusa (CH)
Regie: Anastasia Alexandrowa (RU)

Termine der Tagungen:

Tagung: Deutsches Literaturarchiv, Marbach: Mai 2017;
Tagung: Schweizerisches Literaturarchiv, Bern: September 2017;
Tagung: Staatliches Literaturmuseum, Moskau: Mitte/Ende Januar 2017

 

Web­site zur Aus­stel­lung

Die Website präsentiert Bildmaterial und detaillierte Infos zum Projekt.

rilke-russland.net

  • Termine

    26.01. –
    25.03.2018

    Ausstellung

    Staatliches Literaturmuseum | Moskau

    13.09. –
    10.12.2017

    Ausstellung

    Schweizerische Nationalbibliothek | Bern

    13.09. –
    10.12.2017

    Ausstellung

    Museum Strauhof | Zürich

    03.05. –
    06.08.2017

    Ausstellung

    Literaturmuseum der Moderne | Marbach

Kon­takt

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Schillerhöhe 8-10
71672 Marbach am Neckar

www.rilke-russland.net

www.dla-marbach.de