"Die Grenze war nur eine geweitete Vene, die man überspringen konnte. / Wie ein Gummiband, wie ein Feld für Himmel-und-Hölle oder Völkerball" (Lidija Dimkovska, Slowenien | Mazedonien)

Das Literatur Forum Südwest stellte mit dem Projekt Wechselstrom sechs junge Schriftstellerinnen aus sechs Ländern Mittel- und Osteuropas vor, die ihre Grenzen "überspringen": geografische, literarische und kulturelle bis hin zu solchen, die geschlechtlich gezogen sind. Alle Autorinnen des Projektes sind geprägt vom Leben in Zeiten des gesellschaftlichen und politischen Umbruchs. Sie stehen beispielhaft für eine literarische Entwicklung, die in der Transformationszeit nach 1991 in den Ländern Mittel- und Osteuropas eine ungeheure Dynamik und Ausdruckskraft entwickelt hat, und die innerhalb Europas ihresgleichen sucht.

Am Projekt beteiligten sich Autorinnen, wie die polnische Schriftstellerin Dorota Masłowska oder die Tschechin Petra Hůlová, die sich auf dem Literaturmarkt in ihren Herkunftsländern durchgesetzt haben, dort sogar Kultstatus genießen und auch im deutschsprachigen Raum bereits bekannt sind. Zugleich waren ganz neue literarische Stimmen zu hören, wie die belarussische Lyrikerin Valzhyna Mort und die mazedonische Poetin Lidija Dimkovska oder die Prosaautorinnen Tanja Maljartschuk aus der Ukraine und Noémi Kiss aus Ungarn.

Vom 20. bis 27. Oktober 2007 präsentierten sie ihre aktuelle Literatur in Freiburg, Basel, Wien, Leipzig, Göttingen und Berlin und diskutierten über Kultur und Politik, die Bedingungen der Literaturproduktion für Frauen und über inhaltliche Schwerpunkte der jungen Gegenwartsliteratur ihrer Länder. Neben eigenen Texten stellte jede der Autorinnen eine Schriftstellerin ihres Landes vor, eine "literarische Mutter", die entweder für ihr eigenes Schreiben oder aber für die literarische Produktion ihres Landes von Bedeutung ist.

Künstlerische Leitung: Stefanie Stegmann, Kateryna Stetsevych, Katarina Tojic
Beteiligte Künstler/innen: Dorota Maslowska (PL), Tanja Maljartschuk (UA), Valzyna Mort (BY), Petra Hùlová (CZ), Noémi Kiss (H), Lidija Dimkovska (SLO|MK).

Kon­takt

Literaturbüro Freiburg

Literatur Forum Südwest

Urachstraße 40

79102 Freiburg im Breisgau