Nach den Menschen treten nun auch Tiere zunehmend die Landflucht an. Innerhalb der Stadtgrenzen leben immer mehr Füchse, Wildschweine und Waschbären, die hier günstige Ernährungsbedingungen vorfinden. Die Ausstellung thematisiert diese Ausweitung des "natürlichen Lebensraums" von Tieren und ihre Folgen anhand von künstlerischen Arbeiten. Die Ausstellung wird durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm begleitet.

Veranstaltungen:
Sonntag, 10. September, 15h: "Stadt der Tiere - Stadt der Menschen", Filmvorführung von Ayse Buchara, Filmemacherin/ Berlin
Sonntag, 17. September, 15h: "Die Hauptstadt der Wildschweine und Füchse; Berlin - das Stadtleben zwischen Mensch und Tier", Vortrag von Derk Ehlert, Jagdreferent der Stadt Berlin
Sonntag, 24. September, 15h: "Museale Fauna - Zur Geschichte des Tieres als Ausstellungsobjekt in Wissenschaft und Kunst", Vortrag von Christine Heidemann, Kunsthistorikerin/ Berlin

Kuratorin: Anne Kersten
Künstler/innen: Carsten Höller (B), Friederike Kersten, Michaela Metzger, Claudia Mucha, Michael Sailsdorfer, Andreas Seltzer, Hartmut Stockter, Sonja Wegener, Christina Zück, Ayse Buchara (TR), Carola Dertnig (A/USA), William Wegman (USA)

Kon­takt

Kunstverein Wolfsburg

Schlossstraße 8

38448 Wolfsburg