Das Ausstellungshaus für Fotografie C/O Berlin wurde im Jahr 2000 mit privaten Mitteln gegründet und präsentiert seither ein lebendiges kulturelles Programm von internationalem Rang. Dazu gehören 89 Fotoausstellungen in 13 Jahren, ein vielseitiges Bildungsangebot und intensive Vermittlungsarbeit vor Ort sowie enge Kooperationen mit Institutionen und Museen weltweit. Durch Werkschauen von Fotograf/innen wie Annie Leibovitz oder Peter Lindbergh hat es sich zu einem der erfolgreichsten Ausstellungshäuser Berlins mit hoher öffentlicher Aufmerksamkeit entwickelt. C/O Berlin musste Anfang 2013 seinen etablierten Ausstellungsort Postfuhramt im Berliner Szene- und Touristenviertel Mitte verlassen und ins Amerikahaus im Berliner Westen umziehen. Die Schau "Blow up" war eine der ersten großen Fotografie-Ausstellungen, mit denen das Team von C/O Berlin die umgebauten Räume des Amerikahauses eröffnet hat. Sie hat anhand von Fotografien, Filmen und Videoinstallationen charakteristische Aspekte von Antonionis wegweisendem Film „Blow Up“ aufgegriffen. Das Themenspektrum reichte von der Ästhetik der Werbe- und Modefotografie über Voyeurismus bis zum Verhältnis von bewegtem Bild zu statischer Fotografie. Die Werke stammten von ganz unterschiedlichen Fotografen wie Eve Arnold und Ron Galella sowie von bildenden Künstlern wie Sophie Calle und Hiroshi Sugimoto. Sie zeigten einen Querschnitt durch unterschiedliche künstlerische Strömungen der 1950er und 1960er Jahre und ließen zugleich die Zeitlosigkeit und Modernität von Antonionis Bildersprache erkennen. Die Ausstellung wurde von C/O Berlin, der Albertina Wien und dem Fotomuseum Winterthur gemeinsam entwickelt.

Künstlerische Leitung: Felix Hoffmann
Kuratoren: Walter Moser (AT), Thomas Seelig (CH)
Künstler/innen: Michelangelo Antonioni (IT), Eve Arnold (US), David Bailey (GB), Cecil Beaton, Sophie Calle (FR), Terence Donovan, Brian Duffy (GB), Arthur Evans (GB), Ron Galella (US), Richard Hamilton, John Hilliard (GB), Philip Jones-Griffiths (GB), Alicia Kwade, Christian Marclay (US), Don McCullin (GB), Liddy Scheffknecht (AT), Ian Stephenson, John Stezaker (GB), Hiroshi Sugimoto (JP) u.a.

Bisherige Termine:
Albertina, Wien: 21.5. – 24.8.2014
Fotomuseum, Winterthur: 13.9. – 30.11.2014

Film zur Aus­stel­lung

Interview mit dem Kurator Walter Moser und Impressionen der Ausstellung im C/O Berlin.

Zum Film

Kon­takt

C/O Berlin Foundation

Hardenbergstr. 22-24

10623 Berlin

www.co-berlin.info