Für diese Ausstellung kooperierte der Frankfurter Kunstverein mit dem Exzellenzcluster "Formation of Normative Orders" der Universität Frankfurt am Main. Die Ausstellung ergänzte das Thema des Exzellenzclusters – die Herausbildung normativer Ordnungen – um eine künstlerische und ideengeschichtliche Fragestellung. Sie konzentrierte sich dabei auf künstlerische Positionen, die Massenbewegungen, Repräsentationsstrategien, die Mediennutzung und das Verhandeln von Demokratie reflektieren. Demonstrationen als öffentliche Meinungsbekundungen gehören dazu ebenso wie bildliche und performative Inszenierungen von Macht und Momente des „Haltung Zeigens“.
Die drei Kuratoren stehen für drei unterschiedliche kuratorische Blickrichtungen: die zeitgenössische Kunst, die Kunstgeschichte und die zeitgenössische Performance. Die Ausstellung wurde ergänzt durch ein umfangreiches Begleitprogramm. Sie fand im Frankfurter Kunstverein statt und bespielte mit temporären Aktionen und Performances auch den Frankfurter Stadtraum.

Künstlerische Leitung / Kuratorinnen: Fanti Baum, Britta Peters, Sabine Witt
Künstler/innen: Bani Abidi (PK), Discoteca Flaming Star, François Georgin (FR), Jana Gunstheimer, Sharon Hayes (USA), Alfred Rethel, Yorgos Sapountzis (GR), Sandra Schäfer, Sarah Vanagt (BE), Nazim Ünal Yilmaz (TR) u.a.

Kon­takt

Frankfurter Kunstverein

Markt 44

60311 Frankfurt am Main

www.fkv.de