Gesten gehören zum Repertoire der Körpersprache. Ihre Bedeutungen variieren nicht nur in unterschiedlichen kulturellen Kontexten. Ihr Verständnis wird aber auch durch ihre medialen Vermittlungs- und Inszenierungsformen beeinflusst. In verschiedenen künstlerischen Medien wie Video, Fotografie, Skulptur, Malerei, Literatur und Performances werden Gesten als interkulturelle Kommunikationselemente im Informationsaustausch untersucht. In einem die Ausstellung begleitenden Symposium werden Gesten als verbindende Ausdrucksformen zwischen darstellender und bildender Kunst diskutiert.

Künstlerische Leitung: Tina Bara, Alba D'Urbano (I)
Mitwirkende: Veronika Darian, Barbara Büscher, Michael Lentz, Michael Mauracher (A), Christian Ide Hintze (A), Alessandro Cipriani (I)
Künstler: Candice Breitz (ZA), Julie Henry (UK), Katarina Kozyra (PL), Xavier Le Roy (F/D), Martha Rosler (USA), Valeri Schesternoi (RUS), Erwin Wurm

Veranstaltungsorte: 
Oper Leipzig
Schule für Dichtung, Wien
Fotohof Salzburg
Edison Studio / Goethe-Institut Rom
Veranstaltungszeitraum: November 2006 - Mai 2007

Kon­takt

Hochschule für Grafik und Buchkunst – HGB Leipzig

Wächterstraße 11

04107 Leipzig