Die Meisterhäuser der Bauhäusler sind nicht nur bauliche Meilensteine der Moderne – sie galten bereits in den 1920er Jahren als Schaufenster modernen Wohnens und Haushaltens. Vom 12. Juni bis zum 9. August 2015 waren sie nun Schauplatz der Haushaltsmesse 2015 der Stiftung Bauhaus Dessau. Dabei ging es um die Kunst des Haushaltens im 21. Jahrhundert. Im Mittelpunkt standen neue Strategien des Haushaltens, des Budgetierens, des Wirtschaftens und des Teilens. Ausgestellt – oder vielmehr thematisiert – wurde hier der Haushalt als „Modus Operandi“: Es ging weniger um die Präsentation von Technologien und Objekten im Haushalt als um Praktiken des Haushaltens – aus künstlerischer, forschender, historischer und aktivistischer Perspektive.

Die auf der Messe versammelten Positionen internationaler Künstler und Gestalter – unter ihnen der Gewinner des Silbernen Löwens der letzten Architekturbiennale Venedig Andrés Jaques / Office for Political Innovation (Spanien) oder die für ihre Experimentierfreude bekannten Architekturavantgardisten von mufarchitecture / art (Großbritannien) – wurden durch historische und archäologische Schaufenster sowie Forschungsprojekte zum Haushalten ergänzt. Stammtische und Sonderführungen sowie ein internationaler Haushaltsgipfel, die eine öffentliche Debatte über eine neue Politik und Kultur des Haushaltens zwischen Haus und Welt, Mensch und Erde anstoßen wollten, begleiteten die Haushaltsmesse. Eröffnet wurde sie mit einem umfangreichen Messeauftakt-Programm: Vom 12. bis zum 14. Juni fanden ein internationales Symposium, Messerundgänge mit den beitragenden Künstlern, eine Lecture-Performance mit Kocheinlagen, eine Sommernachts-Messeparty und eine Sonntagsmatinee statt. Die Messe endete mit dem Internationalen Haushaltsgipfel vom 7. bis 9. August 2015. Ein umfassender Sammelkatalog dokumentiert die verschiedenen Formate und Ergebnisse der Messe.

Künstlerische Leitung: Elke Krasny (AT), Regina Bittner
Künstler/innen, Architekt/innen: Ursula Achternkamp / Bombyx, Andrés Jaque / Office for political innovation (ES), Basurama (ES), Sarah Bonnemaison (CAN), Ivan Bazak (UKR), Yane Calovski (MKD), Estudio SIC (ES), Phoebe Giannisi und Zissis Kotionis (GRC), mufarchitecture/art (UK), Ute Neuber (AT).

Kon­takt

Stiftung Bauhaus Dessau

Gropiusallee 38

06846 Dessau-Roßlau

www.bauhaus-dessau.de