Heimat – lost and found

Heimatmuseum Krummes Haus – gefördert im Fonds Stadtgefährten

Was bedeutet Heimat? Wie entsteht Heimatgefühl? Kann ein Mensch nur eine Heimat haben? Kann Heimat verloren gehen und wiedergefunden werden? Fragen wie diese standen im Zentrum des Projekts „Heimat – lost and found“, das das Heimatmuseum Krummes Haus mit dem Verein PferdemarktQuartier – Kultur und Region e.V. durchgeführt hat Unterschiedliche Generationen der Stadtgesellschaft wurden im Rahmen partizipativ angelegter Workshops eigene Geschichten, Gegenstände und Erinnerungsstücke zusammengetragen, die sich mit Ankommen und Bleiben sowie mit Weggehen und Wiederkommen beschäftigen. Es entstand eine Ausstellung, die die unterschiedlichen Facetten des Themas zeitgemäß aufzeigte und die Sichtweisen der Menschen vor Ort stärker berücksichtigte.

Die vielfältigen Perspektiven auf das Thema Heimat wurden auch außerhalb des Museums sichtbar. Zudem setzte sich das Projekt mit der historischen Dimensionen des Themas auseinander.

Im Rahmen des Projekts wendete das Museum erstmals Methoden der modernen Museologie an, beispielsweise sammelte es Oral History und richtete ein offenes Depot einn. Die hierbei erworbenen Erfahrungen fließen in die weitere Arbeit des Heimatmuseums ein, um etwa unter Beteiligung der Bevölkerung aktuelle Themen aufzugreifen und diese in attraktiven Ausstellungen zu präsentieren. In diesem Sinne trug das Projekt dazu bei, das Heimatmuseum innerhalb der Bützower Stadtgesellschaft zeitgemäß zu verordnen.

Projekttitel: Heimat – lost and found. Geschichten vom Weggehen, Ankommen, und Hierbleiben.

Partner: PferdemarktQuartier – Kultur und Region e.V.

Abschlussdokumentation

Der Katalog dokumentiert den Prozess der künstlerischen "Heimatforschung" unter der Leitung von Künstlerin Andrea Theis. Mit vielfältigen künstlerischen Mitteln und dialogischen Beteiligungsformaten entstanden individuell gestaltete Fahnen, die den Platz im Leben markieren, Fotoserien über das, was Heimat sein kann oder bestickte Taschentücher, die vom Ankommen in der Fremde nach Flucht und Vertreibung erzählen.

Stadtgefährten – Fonds für Stadtmuseen

Mit dem Fonds Stadtgefährten fördert die Kulturstiftung des Bundes Museen mit orts- oder regionalgeschichtlichem Schwerpunkt, die gemeinsam mit den Bewohner/innen vor Ort aktuelle Themen aufgreifen.

Termine

  • 8. August, 2020 bis 26. September, 2020: Heimat im Museum

    Abschlussausstellung

    Krummes Haus, Schlossplatz 2, Bützow

  • 15. November, 2019 bis 16. Januar, 2020: Geflüchtet Vertrieben Entwurzelt

    Wanderausstellung

    Rathaus, Markt 1, Bützow

  • 19. Juni, 2019 bis 14. August, 2019: MIKROKOSMOS HEIMAT

    Ausstellung

    Rathau, Am Markt 1, Bützow

Kontakt

Krummes Haus

Heimatmuseum in Trägerschaft der Stadt Bützow

Schlossplatz 2
18246 Bützow
Website (externer Link, öffnet neues Fenster)

 

Projektteam

Andrea Theis

Künstlerische Leitung

E-Mail an Krummes Haus

Tel.: +49 (0)38461 50228