Die 1994 im Kunstverein München präsentierte Ausstellung "Oh Boy, it's a Girl!" zählte zu den Wegbereitern der damals neu aufkommenden Debatte über genderzentrierte Kunstpraktiken. Ihr Verdienst war zum einen das exemplarische Aufzeigen historischer Entwicklungslinien feministischer Kunst, zum anderen der Import aktueller anglo-amerikanischer Gender-Theorien und geistesverwandter künstlerischer Arbeiten, die zu diesem Zeitpunkt im deutschsprachigen Raum unterrepräsentiert waren. Nach anfänglich großem Interesse ist es im Ausstellungsbetrieb in letzter Zeit still geworden um die Frage nach der (De-)Konstruktion von Geschlechtlichkeit, sexuellem Begehren sowie deren politischen Rahmenbedingungen. 12 Jahre nach der ersten Ausstellung wird "Oh Girl, it's a Boy!" die zentralen Aspekte der damaligen Diskussion einer kritischen Revision unterziehen.

Künstlerische Leitung: Jan Verwoert, Henrik Olesen
Veranstaltungsort: Kunstverein München, Februar - März 2007

Kon­takt

Kunstverein München

Galeriestraße 4

80539 München