Innerhalb einer Generation hat sich der Klimawandel von einer wissenschaftlichen Prognose in eine spürbare Realität gewandelt: Brände, Dürreperioden oder Überschwemmungen sind Gesichter dieser Krise, durch die die globale soziale Ungerechtigkeit verschärft und Migrationsbewegungen verstärkt werden. Diese neue Eskalation führt weltweit zu einem Ringen um politische Werte, um Gesellschafts-, Wirtschafts- und Lebensmodelle. So wie sich viele Gesellschaften zunehmend polarisieren, so verhärten sich auch politische Diskurse.

Die Ausstellung Sun Rise | Sun Set spürt diesen gesellschaftlichen Konfliktlinien im Spiegel der Kunst nach: Sie versammelt Werke von Künstlern verschiedener Generationen und Herkunft, die sich mit dem Klimawandel und den ihn umrankenden vielschichtigen Ängsten und Hoffnungen auseinandersetzen, und die dabei mitunter gegensätzliche künstlerische Ansätze verfolgen. Mit fantastisch-surrealen Landschaften, bio-technischen Hybriden, futuristischen Szenarien und spekulativen Weltentwürfen reflektieren die Werke die Rolle des Menschen als Teil eines Ganzen und erproben zeitgleich alternative Haltungen und Lebensformen, die eine Versöhnung von Mensch und Natur, Zivilisation und Umwelt wieder neu denkbar machen.

www.schinkelpavillon.de

Kuratorin: Nina Pohl, Agnes Gryczkowska
Kuratorische Assistenz: Kerstin Renerig

Künstlerinnen: Monira Al Qadiri, Karl Blossfeldt, Dora Budor, Max Ernst, Joan Fontcuberta, Karrabing Film Collective, Max Hooper Schneider, Pierre Huyghe, Emma Kunz, Richard Oelze, Precious Okoyomon, Neri Oxman, Jean Painlevé, Pamela Rosenkranz, Rachel Rose, Henri Rousseau, Torbjørn Rødland, Ryūichi Sakamoto, Anj Smith

  • Termine

    27.02. –
    25.07.2021

    Ausstellung

    Schinkel Pavillon | Berlin

    26.02.2021

    Digitale Ausstellungseröffnung | 19 Uhr

    online | www.schinkelpavillon.de |

Kon­takt

Schinkel Pavillon

Oberwallstraße 1
10117 Berlin

www.schinkelpavillon.de