Gemeinsam mit einer Jugendkunstschule als Partner möchte sich das Centre Charlemagne als neues Stadtmuseum Aachens mit Jugendkultur im Stadtraum beschäftigen. In welcher Weise waren und sind Kleidung, Musikgeschmack und Habitus Ausdruck einer Identität und Zugehörigkeit zu einer Gruppe? Wie haben sich die Jugendlichen im Stadtraum präsentiert, wie haben sie die Stadt geprägt? Eine Ausstellung wird den verschiedenen Jugendbewegungen und ihrer Präsenz in Aachen nachgehen, angefangen bei den Swing Kids der 30er Jahre bis zu heutigen Jugendgruppen wie den Skatern oder den Emos. Die chronologisch aufgebaute Ausstellung im Stadtmuseum arbeitet mit Dokumenten aus Aachener Archiven und Zeitzeugengesprächen. Mit Ausstellungsführungen durch Jugendliche sollen junge Menschen in das Museum geholt werden, die sonst nur selten den Weg dorthin finden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Graffiti und Zeichen im öffentlichen Raum, für deren Präsentation auch öffentliche Bereiche vor dem Museum einbezogen werden. Aktionen im Stadtraum wie Street-Art-Workshops, Open-Air-Kinoabende, Konzerte, Break-Dance-Wettbewerbe und ein Pop-up-Store sind geplant.

Titel: Uns gehört die Stadt! Kids, Kunst und Krawall in Aachen
Partner: Jugendkunstschule der Bleiberger Fabrik

Stadt­ge­fähr­ten – Fonds für Stadt­mu­se­en

Mit dem Fonds Stadtgefährten fördert die Kulturstiftung des Bundes Museen mit orts- oder regionalgeschichtlichem Schwerpunkt, die gemeinsam mit den Bewohner/innen vor Ort aktuelle Themen aufgreifen.

  • Termine

    09.06. –
    30.09.2018

    Uns gehört die Stadt! Kids, Kunst und Krawall in Aachen

    Ausstellung

    Centre Charlemagne | Aachen

Kon­takt

Centre Charlemagne
Neues Stadtmuseum Aachen

Katschhof 1
52062 Aachen

Website