Im Städtedreieck der sächsischen Kunstmetropolen entsteht im ehemaligen Zisterzienserkloster in Altzella bei Nossen ein Museums- und Galerieareal. Das Ausstellungskonzept verknüpft Ort, Thema und Metapher der "Zelle". Mit ihr verbindet man einen isolierten Raum und ebenso eine "Ursprungseinheit". Vier Künstler mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund arbeiten in Altzella zum Thema "Zelle" mit Bezug auf die mehrschichtige Bedeutung des Begriffs und seinen biographisch unterschiedlich geprägten Assoziationsfeldern.

Künstlerische Leitung: Volkmar Billig

Künstler/innen: Susan Hefuna (ET), Yana Mile, Ricardo Pons (RA), Vadim Zakharov (RUS) u.a.

Veranstaltungsort und -zeitraum:
Nossen (Sachsen) 6.8. - 30.10.2005
Jugendkunstcamp: 1. - 5.8.2005

Kon­takt

Kulturförderverein Klosterbezirk e.V.

Augustusberg 34

01683 Nossen