Die zwölfte Ausgabe des Festivals „Augenblick Mal!“ präsentierte zehn herausragende Inszenierungen des Kinder- und Jugendtheaters aus Deutschland. Sechs Kurator/innen waren ein Jahr unterwegs, um impulsgebende Inszenierungen für Menschen von 2 bis 20 Jahren zu finden, dazu gehörten zweisprachige Performances, Produktionen an der Schnittstelle zwischen Tanz und Schauspiel, adaptierte Kinderbücher und gemeinsame Arbeiten von professionellen Ensembles mit „Experten des Alltags“ und Laien.

„Facing Reality“ war ein neuer Programmteil des Theaterfestivals: Internationale Produktionen wurden eingeladen, Impulse für die Entwicklung des Kinder- und Jugendtheaters in Deutschland zu geben. Ein unaufgeklärter Mord an einem Jugendlichen der linken Szene (Kroatien), eine junge Lehrerin, die mit unkonventionellen Lehrmethoden auf erbitterten Widerstand gestoßen ist (Ungarn), der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche (Irland) – alle Produktionen setzten sich thematisch mit der aktuellen und historischen Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen auseinander. Ihre soziale Wirklichkeit wurde nicht nur abgebildet, sondern reflektiert und in einen Kontext gesetzt. Die Einbindung von jugendlichen Laiendarstellern neben professionellen Schauspielern sowie der reale Hintergrund der Theaterproduktionen erzeugen eine beeindruckende Authentizität.
Das Festival wollte auf diese Weise die politische Dimension der Theaterarbeit für Kinder und Jugendliche betonen, die beteiligten Akteure dafür sensibilisieren und die Kinder und Jugendlichen in die künstlerischen Prozesse einbinden. Im Dialog mit Künstlern, Experten, Theatermachern und Teilnehmern konnte nach den Aufführungen die Zukunftsfähigkeit des politischen Kinder- und Jugendtheaters diskutiert werden. 

Künstlerische Leitung: Gerd Taube, Kay Wuschek
Künstler/innen: Árpád Schilling (HU), Feidlim Cannon und Gary Keegan (IE), Anica Tomic (HR)

Das Festival "Augenblick Mal!" war eine Veranstaltung des KJTZ und der Kulturstiftung des Bundes.

Kon­takt

Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der BRD

Schützenstraße 12

60311 Frankfurt am Main

www.kjtz.de