Die Bühneninstallation befasste sich mit den Wechselwirkungen zwischen Tanz und Architektur – zwei Disziplinen, die sich beide als choreografische Systeme verstehen lassen, insofern sie menschliches Verhalten in Raum und Zeit regulieren. Civic Mimic thematisierte die Darstellungskonventionen beider Disziplinen, die es in einen intermedialen Dialog zueinander setzt: Wie kann man Übersetzungsprozesse zwischen Choreografien, Komposition und Architektur mittels Architekturplänen oder Tanznotationen, Zeichnungen und Partituren, mittels Video, Musik und Performance fassen? Wie lässt sich der Raum durch den performativen Akt des Tanzes mit- und umgestalten? Das Projekt verschaltete Tanz, Installation und Live-Musik miteinander. Über die wechselnden Perspektiven interaktiver Videosysteme wurden die Zuschauer zunehmend, physisch wie medial, in die bauliche Struktur und die Klangräume der Choreografie einbezogen. Civic Mimic entstand in Kooperation internationaler Künstler und Performer unterschiedlicher Sparten.

Künstlerische Leitung: Richard Siegal, Musikalische Leitung: Hubert Machnik, Dramaturgie: Christine Peters, Architektur: Françoise Roche (F), Lichtdesign: Antoine Seigneur-Guerrini (F), Kostüme: Alexandra Bertaut (F), Tanz: Francesca Mattavelli (IT), Camille Revol (F), Stéphanie Lavaux (F), Paula Sanchez (ES), Caroline Geiger, Kenneth Flak (N) u.a.

Kon­takt

The Bakery Berlin

Albrecht-Achilles-Straße 58

10709 Berlin