Die Erfindung des Sitzens

Ein klimabewusstes Theaterprojekt für junges Publikum ab 8 Jahren – gefördert im Fonds Zero

Projektbeschreibung

Das Theater der Jungen Welt Leipzig möchte mit der klimaneutralen Produktion „DIE ERFINDUNG DES SITZENS“ ergründen, wie das Sitzen in Zukunft aussieht und was das mit dem Klima zu tun hat.

Während Kinder in der Schule das Stillsitzen lernen sollen, klagen viele Erwachsene über Schmerzen. Ist das Sitzen schuld und sitzen alle zu viel? Und muss, wer mehr sitzt, auch mehr heizen? Diese Fragen gehen weit über den körperlichen Vorgang hinaus. Das Projekt kombiniert die performative Alltags- und Arbeitshaltung des Sitzens mit einer ressourcenorientierten Betrachtung und Transformation der Produktionsbedingungen im Kulturbetrieb. Dabei beschäftigen sich die Kinder in einer zweiwöchigen Workshop-Reihe damit, wie Sitzhilfen zukünftig beschaffen sein müssten, wie sie leicht verstaubar oder vielleicht sogar kompostierbar und essbar sein könnten.

Basierend auf den Ideen und Perspektiven von Grund- und Förderschulkindern wird das Stück mit theaterpädagogischer Begleitung und in Kooperation mit einer Schule entwickelt. Gleichzeitig werden im Produktionsprozess Möglichkeiten zur Reduktion von Treibhausgasemissionen erprobt. Die größten Herausforderungen wurden bei der klimasensiblen Herstellung des Bühnenbilds, bei den Kostümen und der energetischen Versorgung identifiziert. Im Hinblick auf die Nutzung wiederverwertbarer Materialien gibt es fachliche Unterstützung von dem Leipziger Verein Materialbuffet. Außerdem sollen die Mitarbeitenden für die Thematik sensibilisiert und hausintern ein Klimaschutzstrategiepapier erstellt werden.

Termine

Aufführungen „DIE ERFINDUNG DES SITZENS“, Theater der Jungen Welt, Leipzig: September bis November 2024

Kontakt

Theater der Jungen Welt

Eigenbetrieb der Stadt Leipzig
Lindenauer Markt 21
04177 Leipzig
www.theaterderjungenweltleipzig.de (externer Link, öffnet neues Fenster)