Der chilenische Choreograf José Vidal und seine Company CIÀ sind für Choreografien bekannt, die sich mit zwischenmenschlichen Beziehungen sowie Vielfalt in künstlerischen Schaffensprozessen auseinandersetzen. Schon 2018 waren er und seine Company mit RITO DE PRIMAVERA, einer international viel beachteten Produktion, auf Kampnagel in Hamburg zu sehen. Dort produzierte er nun im Frühjahr 2019 die raumgreifende Choreografie EMERGENZ, die zugleich Vidals erste Uraufführung in Deutschland war. In der Großproduktion wirkten einhundert Tänzer und Tänzerinnen mit, deren kulturelle, soziale und tänzerische Erfahrungen nicht unterschiedlicher sein könnten: Neben den zwanzig professionellen Tänzern seiner Compagnie CÍA, waren zwanzig professionelle sowie sechzig Laien-Tänzer aus Hamburg beteiligt.
José Vidal, der vor seiner Karriere als Tänzer und Choreograf Soziologie und Anthropologie studierte, geht in seinen Produktionen immer wieder einer Frage nach: Wie bilden sich soziale Strukturen, wie entsteht aus vielen verschiedenen Individuen eine Gemeinschaft, eine Gesellschaft? Getragen von seiner dialogischen und respektvollen Arbeitsweise reflektierten die Tänzerinnen gemeinsam diese Fragen und bezogen sie auf aktuelle Themen wie Migration, Integration und Kollaboration in einer kulturell diversen Gesellschaft. EMERGENZ ließ sich so als Forschungs- und Erfahrungsraum für soziale Bewegungen und Umbrüche deuten, in dem der interkulturelle Erfahrungsaustausch leitendes Prinzip ist.

Künstlerische Leitung: José Vidal (CL)
Ensemble: Compagnie CĺA

  • Termine

    05.06. –
    08.06.2019

    Premiere

    Kampnagel | Hamburg

Kon­takt

Kampnagel GmbH

Jarrestraße 20
20359 Hamburg

www.kampnagel.de