Generation One (AT)

Eine Kooperation zwischen dem Jungen SchauSpielHaus Hamburg, Prinzip Gonzo, dem inklusiven Ensemble „Meine Damen und Herren“ und der Theaterakademie Hamburg – gefördert im Fonds Jupiter

Die Vollversion des dekorativen Hintergrundbildes dieses Elements anzeigen.

Projektbeschreibung

Was, wenn wir die Chance hätten, noch einmal neu anzufangen? Dieser Frage gehen das Junge SchauSpielHaus Hamburg, das Theaterkollektiv Prinzip Gonzo, das inklusive Ensemble „Meine Damen und Herren“ und die Theaterakademie Hamburg mit ihrem Kooperationsprojekt „Generation One“ (AT) nach. Zum ersten Mal entwickelt Prinzip Gonzo ein Theater-Game für junges Publikum ab zehn Jahren, bei dem es das Theater als einen aktiv gestaltbaren Raum des Austauschs und der Inspiration erfahren kann.

Die Teilnehmer entwerfen im Spielverlauf eine neue Gesellschaft auf einem fiktiven Planeten, der noch nicht von den vorausgegangenen Generationen ausgebeutet worden ist. Dabei ist Nachhaltigkeit sowohl roter Faden als auch Leitprinzip: Für den Bühnenraum wird ausschließlich Second-Hand-Material aus der Hanseatischen Materialverwaltung und von ausgedienten Bühnenbildern verwendet, auch innerhalb der Game-Narration werden die Spielerinnen aufgefordert, Material zu recyclen und nachhaltig mit Ressourcen umzugehen. Für den Aushandlungsprozess der neuen Zivilisation – wie auch für das Projekt selbst – ist die Einbeziehung unterschiedlicher Perspektiven grundlegend. Die Gruppe der Performer setzt sich daher zusammen aus Ensemblemitgliedern des Jungen SchauSpielHauses, Schauspielerinnen des inklusiven Ensembles „Meine Damen und Herren“ und Studierenden der Theaterakademie Hamburg.

Nach einem Umzug liegt das Junge SchauSpielHaus nun in unmittelbarer Nachbarschaft zur Theaterakademie, wodurch sich die Möglichkeit zur stärkeren Verschränkung von künstlerischer Praxis und Ausbildung eröffnet. Studierende werden als Teil des Ensembles in die Proben und Aufführungen von „Generation One“ (AT) eingebunden sein, gleichzeitig leitet Prinzip Gonzo an der Theaterakademie ein Seminar mit dem Fokus auf der Arbeit für junges Publikum. Das Theater-Game soll der Auftakt für eine langfristige Partnerschaft zwischen Jungem SchauSpielHaus und Theaterakademie sein und so das Theater für junges Publikum nachhaltig als wichtigen Teil der Ausbildung etablieren.

Kontakt