"Die Entscheidungen der Tänzerinnen und Tänzer, Gefundenes zu behalten oder wegzuwerfen, kreieren ein Stück." So beschreibt der österreichische Choreograph Philipp Gehmacher - einer der interessantesten Nachwuchschoreographen Europas - seine Arbeitsweise. Im Zentrum seines mehrteiligen choreographischen Projekts an vier Stationen steht die Frage nach den Möglichkeiten und Grenzen der Darstellbarkeit von "Pathos" allein durch Bewegung und Tanz. Incubator entwickelt für die unterschiedlichen Aufführungsorte jeweils spezifische Versionen, die in einer mehrwöchigen gemeinsamen Arbeitsphase vor Ort entwickelt werden.


Choreografie: Philipp Gehmacher (A)
Tänzer: Clara Cornil (F), Philipp Gehmacher (D) Sabina Holzer (A), David Subal (A)
Dramaturgie: Peter Stamer (D)
Projektleitung: Angela Glechner (A)


Veranstaltungsorte:
Wien Oktober 2004
Berlin Januar 2005
Brüssel März 2005
Lyon Juni 2005

Kon­takt

Hebbel am Ufer

Stresemannstraße 29

10963 Berlin