Seit der Spielzeit 2008/09 ist der Burkinische Schauspieler Issaka Zoungrana festes Ensemblemitglied am Mainfranken Theater Würzburg. Aus diesem Kontakt entstand die Idee einer Partnerschaft zwischen dem Dreispartenhaus für Würzburg und die Region Mainfranken sowie dem C.I.T.O. Theater in Ouagadougou, einem Ort der Begegnung und des kulturellen Austauschs burkinischer Künstler mit internationaler Ausrichtung. Aus der Recherche eines deutschen und eines burkinischen Autors in der jeweils fremden Stadt entstanden erste Szenen zu den Themen Klimawandel und Desertifikation sowie Trauerriten und Familie. In zwei Workshops in Ouagadougou unter der Leitung von Bernhard Stengele, Schauspieldirektor am Mainfranken Theater, wurden diese Szenen dann weiterentwickelt. Nach einer Probenphase mit burkinischen und deutschen Schauspielern in der Regie von Stengele kam das zweisprachige Stück (in Deutsch und der burkinischen Landessprache Mooré) zunächst in Würzburg zur Aufführung und ging danach in Burkina Faso auf Tour.

Theater: Mainfranken Theater Würzburg und C.I.T.O. Carrefour International Théâtre Ouagadougou (Burkina Faso)

Künstler / Mitwirkende: Adama Kaboré (BF), Petra Paschinger, Birgit Remuss, Bernhard Stengele, Martin Zongo (BF) u.a.

Zeitraum: Februar 2010 – Januar 2012

Im Wan­der­lust Blog

können Sie mehr über die internationalen Theaterkooperationen des Fonds Wanderlust erfahren. Die Theater berichteten dort über ihre gemeinsame Arbeit. Pro Spielzeit begaben sich außerdem drei Pfadfinder auf die Reise, um über Premieren, Workshops oder Arbeitstreffen zu berichten.

Wanderlust Blog

Mit dem Fonds Wan­der­lust

förderte die Kulturstiftung des Bundes deutsche Stadt-, Staats- und Landestheater, die eine feste Austauschpartnerschaft mit einem ausländischen Theater für die Dauer von zwei bis drei Spielzeiten eingegangen sind.

Fonds Wanderlust

Kon­takt

Mainfranken Theater Würzburg
Petra Paschinger

Theaterstraße 21

97070 Würzburg

www.theaterwuerzburg.de