Barcelona und Stuttgart sind Zentren der Automobilindustrie. Große Konzerne wie Daimler oder Seat gehören dort zu den wichtigsten Arbeitgebern. Die Zulieferindustrie ist in beiden Städten über viele Firmen und Niederlassungen verbunden, Entscheidungen in Stuttgart beeinflussen die Arbeitsverhältnisse in Barcelona und umgekehrt. Die Krise der ganzen Branche wird auch die Städte und ihre Bewohner verändern. Das Staatsschauspiel Stuttgart und das Romea Theater unter der Intendanz von Calixto Bieito schickten jeweils ein Team aus Autoren und Dramaturgen in die fremde Stadt, um vor Ort Lebensgeschichten von Arbeitern und Angestellten der Autofabriken sowie Fakten rund um die Autoproduktion zu sammeln. Aus dieser Recherche entwickelten die Autoren Theatertexte, die in Stuttgart und Barcelona auf die Bühne kamen.

Theater: Schauspiel Stuttgart / Staatstheater Stuttgart und Teatre Romea Barcelona

Künstler / Mitwirkende: Calixto Bieito (E), Josep Galindo (E), Magda Puyo (E), Romon Simó (E), Marc Rosich (E), Pau Miró (E), Christian Holtzhauer, Annette Pullen, Soeren Voima, Hasko Weber, Joerg Bochow, Rebecca Ringst

Veranstaltungszeitraum:
März 2010 - September 2011

Im Wan­der­lust Blog

können Sie mehr über die internationalen Theaterkooperationen des Fonds Wanderlust erfahren. Die Theater berichteten dort über ihre gemeinsame Arbeit. Pro Spielzeit begaben sich außerdem drei Pfadfinder auf die Reise, um über Premieren, Workshops oder Arbeitstreffen zu berichten.

Wanderlust Blog

Mit dem Fonds Wan­der­lust

förderte die Kulturstiftung des Bundes deutsche Stadt-, Staats- und Landestheater, die eine feste Austauschpartnerschaft mit einem ausländischen Theater für die Dauer von zwei bis drei Spielzeiten eingegangen sind.

Fonds Wanderlust

Kon­takt

Schauspiel Stuttgart / Staatstheater Stuttgart
Hasko Weber

Oberer Schlossgarten 6

70173 Stuttgart

www.staatstheater.stuttgart.de