Sechs Kunstinstitutionen aus vier Ländern haben gemeinsam das grenzüberschreitende Austauschprojekt „Outside the Box!“ entwickelt. Mit dem Projekt suchten sie Antworten auf die Frage, wie sie mit ihrer Arbeit im Bereich Live-Art und Performancekunst dieser ästhetischen Position Geltung im gesellschaftlichen und politischen Diskurs verschaffen können. Dazu hat jede Institution für zwölf Tage ein Team aus Künstlern und Kulturakteuren in das Haus eines ausländischen Partners entsandt, um vor Ort die jeweils spezifischen Produktionsbedingungen des anderen zu analysieren und mit unvoreingenommenem Blick neue Formate, Konzepte und Produktionen für ihn zu entwickeln. Nach der Recherchephase präsentierten die Teams ihre Ergebnisse auf einem gemeinsamen Forum, das zum einen als Informations- und Diskursbörse für ein internationales Fachpublikum diente, zum anderen als Publikumsfestival und Stückemarkt für Gastspiele. Eine ausführliche Dokumentation und Evaluierung machte die Ergebnisse des Projektes für Kulturakteure und Publikum verfügbar. Ziel von „Outside the Box!“ war ein interkultureller und interdisziplinärer Dialog, der es den Projektpartnern ermöglichte, sich zu vernetzen und ergebnisoffen über Methoden und Inhalte, Produktionsästhetiken wie auch über Publikumsentwicklungen und -ansprache auszutauschen.

Künstlerische Leitung: Gabriele Oßwald, Wolfgang Sautermeister, Tilo Schwarz, Kathrin Tiedemann, Bojana Mladenovic (NL), Paul Smelt (NL), Priit Raud (EE), Magda Grudzinska (PL)

Kon­takt

zeitraumexit e.V.

Hafenstrasse 68

68159 Mannheim

www.zeitraumexit.de