Die Sophiensaele entwickelten gemeinsam mit der freien Gruppe Interrobang in einer Projektreihe ein neues Aufführungsformat und erforschten das Preenactment. Anders als im rückwärtsgewandten Reenactment werden im Preenactment exemplarische Gegenwartsphänomene aufgespürt und mit Performance- und Theatermitteln in die Zukunft fortgeschrieben. Ausgehend von gegenwärtigen Ökonomisierungen öffentlicher Güter erforschte das "Preenactment Sprachlabor Babylon" das Zukunftsszenario einer Privatisierung der Sprache. In "Preenacting Europe" ging es um eine unkonventionelle Annäherung an Europa: Die Zuschauer konnten zwischen verschiedenen Zukünften für Europa wählen und dabei neue Staatsformen gemeinsam mit den Performer/innen durchspielen. Mit Preenacting ThAEter wurde das Format Preenactment auf kulturpolitische Fragestellungen angewandt: unter Beteiligung verschiedener Künstlergruppen wurde eine modulare Produktion über neue künstlerische und institutionelle Zukunftsmodelle der Theater- und Performanceszene entwickelt. Die Produktion wurde an verschiedenen Spielorten gezeigt, wobei jede Spielstätte den Abend durch ein eigenes halbstündiges Modulprojekt erweitern konnte.

Dop­pel­pass Blog

Das Online-Forum des Fonds Doppelpass informiert über die aktuellen Termine und Inszenierungen der Theaterkooperationen. Entdecken Sie Texte, Videos und Fotos und diskutieren Sie gern mit.

Zum Blog

Kon­takt

Sophiensæle GmbH
Franziska Werner

Sophienstraße 18

10178 Berlin

www.sophiensaele.com